Die besten Jailbreak-Apps Teil 4: iProtect

Das Hauptmenü

In der heutigen vierten Ausgabe der Artikelserie “Die besten Jailbreak-Apps” möchte ich euch ein Tool für Sicherheitsfanatiker ans Herz legen: “iProtect”.
Wie bereits die anderen vorgestellten Apps gibt es auch “iProtect” lediglich in Cydia und ist somit natürlich für jailbroken Geräte zu haben.
Mit “iProtect” kann man sein iPhone bzw. iPod Touch und iPad gegen Diebstahl und fremde Nutzung absichern. Im Gegensatz zum Sicherheitscode den iOS mit an Bord hat, bietet “iProtect” jedoch jede Menge Vorteile. Vorab sei jedoch gesagt, dass die Vollversion von “iProtect” 8,99$ kostet, die man bei Sicherheitsbedenken aber ohne zu zögern zahlen kann.

Kernfunktion von “iProtect” ist das Sichern von einzelnen Apps durch ein eigenes Passwort, das beim ersten Start von iProtect festgelegt wird, aber natürlich ständig änderbar ist.  Man kann also die Camera Roll, die SMS-App oder die E-Mail-App mit einem Sicherheitscode versehen und so absichern. Der Clou ist, dass man eben nicht wie beim iOS-Sicherheitscode das ganze Telefon sperrt, sondern selbst festlegen kann, welche Apps gesichert werden sollen und welche offen für jedermann bleiben.
Sobald man eine gesicherte App startet, wird die Abfrage des Passworts gestartet und ohne das richtige Passwort bleiben E-Mails, SMS oder Fotos vor neugierigen Blicken geschützt. Ein enorm nützliches Feature, wenn man das iPhone öfter mal zum Spielen o.ä. aus der Hand gibt. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist eben besser und genau da setzt “iProtect” an.

Im Falle eines Diebstahls: SIM-Karten Lock

Das Tool bringt aber noch einige sehr interessante und nützliche Features mit. So lassen sich beispielsweise das Verschieben und das Löschen/Deinstallieren von installierten Apps unterbinden, genauso wie Suchergebnisse und der Doppelklick auf die Home-Taste.
Besonders gelungen finde ich allerdings das Feature des SIM-Karten Lock. Einmal aktiviert, bewirkt dieser, dass alle Apps gesichert sind, sobald die SIM Karte des iPhones gewechselt wird. Nutzt ein Dieb also ein geklautes und mit “iProtect” gesichertes iPhone mit seiner eigenen SIM-Karte, hat er zumindest keinen Zugriff auf die Apps und persönliche Daten wie Kontakte, SMS und E-Mails. Aber es geht noch besser: “iProtect” kann im Falle einer gewechselten SIM-Karte eine “stille SMS” an eine vorher definierte Nummer senden, der Inhalt: Die Rufnummer der neuen SIM-Karte. Sofern es sich dabei nicht um eine der sog. Supermarkt-Karten handelt, hat man somit gute Chancen den Inhaber der neuen Rufnummer ausfindig zu machen.

Fazit
Eine enorm nützliche Cydia-App, die ihren wahren Nutzen wohl erst im Falle eines Diebstahls zeigen kann. Eine gewisse Sicherheit bei persönlichen Daten ist unbezahlbar und somit sind die 8,99$ bestimmt bestens angelegt.
Die Kernfunktion, das Schützen von Applikationen vor fremden Zugriffen gerät da fast etwas zur Nebensache, bietet im Gegensatz zum iOS-Sicherheitscode aber viele Vorteile und lohnt sich besonders für Menschen, die das iPhone doch mal etwas länger unbeobachtet lassen oder es öfter aus der Hand geben. “iProtect” ist jedenfalls ein klasse Teil!
Übrigens: In der freien Trial lassen sich bereits einige Applikationen sperren, darunter z.B. biteSMS.
Der SIM-Karten Lock, das Deaktivieren der App-Deinstallation und das Schützen z.B. der Fotos funktioniert jedoch leider nur mit der Vollversion.

 
Weitere Artikel der Serie:

 

Teile den Artikel:
         
       
 

 

6 Responses to “Die besten Jailbreak-Apps Teil 4: iProtect”

  1. zogsi sagt:

    Hast Du schon mal die “Send Silent SMS”-Option getestet? Bei mir funktioniert das jedenfalls nicht. Evtl. weil man nicht +49 für Deutschland angeben kann? Hast Du eine Idee?

  2. wiegehts1234 sagt:

    ‘Send silent SMS’ funktioniert bei mir genauso wenig wie das Sperren aller Apps bei Simkartenwechstel. Schade. Keine Antwort der Programmierer aus meine Email.

  3. Patrick sagt:

    Hat das jemand schon mal bei iOS 4.2.1 getestet? Ich sehe das Eingabefeld für die Passworteingabe nicht und daher ist das Programm für mich derzeit nutzlos. Bin froh, dass ich es wieder runter bekommen habe. Muss wohl auf ein Update warten. Testen würde ich es schon gerne.

  4. Pancho sagt:

    Schade. Habe es heute wegen der SMS-Funktion gekauft…beim Simkartenwechsel werden die Apps nicht gesperrt…eine stille SMS geht auch nicht raus :(

  5. wehodi sagt:

    Tja und ich habe ein ganz spezielles Problem. Bei der try-Version habe ich ein Masterkennwort und eine Kennzahl bei den Ordnern eingegeben.
    Und nun – einige Monate später habe ich dummerweise für 8,99 den heyschlüssel gekauft und danach bin ich nicht mehr reingekommen, da ich meine Kennwörter bzw. Kennzahlen vergessen habe.
    Zum Glück konnte ich iprotect über cydia noch löschen. Dadurch komme ich zwar überall rein, aber wenn ich das Programm wieder neu installiere sind die alten Kennwörter/zahlen immernoch aktiv.
    Ich wqürde gerne das Programm wieder nutzen. Weiß jemand wie ich das Programm ohne die alten Kennwörter wieder installieren kann?

    Danke im voraus.

Schreibe einen Kommentar

Unsere Seite auf Google+