MapsOpener: Google Maps zum Standard machen

iPad, iPhone, Jailbreak

on 17. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , ,

Google Maps App IconMit Google Maps steht iOS-Nutzern endlich wieder ein Karten-Service auf dem iDevice zur Verfügung, mit dem man zufriedenstellend arbeiten kann. Meiner Meinung nach ist Google da ein richtig großer Wurf gelungen, das neue Google Maps überzeugt mich auf ganzer Linie. Aber wie macht man die neue Google Maps-App zum Standard unter iOS?

Seit einigen Tagen steht Google Maps (App Store-Link*) zum kostenlosen Download im App Store bereit und sorgt auch unter iOS 6 endlich wieder für eine zufriedenstellende Lösung, nachdem Apple seinen eigenen Kartendienst ja ziemlich in den Dreck gefahren hat, jedenfalls einige Teilbereiche davon. Das neue Google Maps schafft Abhilfe und ist eine wunderbare Lösung, die durch seine integrierte Navigation und einige andere Zusatzfunktionen deutlich besser ist, als das, was wir noch unter iOS 5 auf dem iPhone oder dem iPad installiert hatten. Aber wie macht man Google Maps wieder zum Standard unter iOS?

Die schlechte Nachricht zuerst: Ohne Jailbreak gibt es da direkt keine Möglichkeit. Apples System ist und bleibt so geschlossen, dass eine Veränderung des Kartendienstes nicht möglich ist. Ja, das ist ein wenig doof, man sollte aber nicht vergessen, dass man als Nutzer von Apple-Geräten auch oft von dieser Geschlossenheit profitiert. Da muss man sich ja nur mal angucken, wie viele Viren und Schadprogramme sich unter Android tummeln. Die Möglichkeit, abzufragen, ob Google Maps installiert ist, und auf Verlangen die Anwendung zu öffnen, wird leider nur selten von Entwicklern umgesetzt, auch wenn es eine saubere und zufriedenstellende Lösung wäre. Insofern bleibt nur noch der Jailbreak und die Installation eines Tweaks aus Cydia: MapsOpener.

Mit MapsOpener kann man dafür sorgen, dass Google Maps der Standard unter iOS 6 wird. Klinckt man einen Maps-Link an, wird der dann auch in der neuen Google Maps-App geöffnet und nicht mehr in Apples Maps-Applikation, die bei den meisten iPhone- und iPad-Nutzern mittlerweile in den “Sonstiges”-Ordner verfrachtet sein dürfte. MapsOpener kann kostenlos aud der BigBiss-Repo installiert werden und benötigt keine weiteren Einstellungen.

Teile den Artikel:
         
       
 

 

Schreibe einen Kommentar

Unsere Seite auf Google+