Posts in Allgemein

iPhone 5S: Telekom ermöglicht Reservierung nun auch online

Allgemein

on 2. September 2013

Schlagwörter: , , ,

Telekom LogoApple wird am 10. September das neue iPhone vorstellen, das mit großer Sicherheit auf den Namen iPhone 5S hören wird. Daran gibt es eigentlich keinen Zweifel mehr. Die Telekom bietet nun einen Reservierungsservice für “Smartphone-Neuheiten”, mit dem man sich das neue Gerät nun auch online frühzeitig sichern kann.

Wenn Apple am 10. September neben dem günstigen iPhone 5C auch das neue Top-Modell iPhone 5S vorstellt, wird es wieder stressig bei den Mobilfunkanbietern. Mit großer Sicherheit wird es wieder zu Wartezeiten kommen und dann dauert unter Umständen lange, bis man das neue Gerät in den Händen halten kann.
In den vergangenen Jahren haben die Mobilfunkanbieter daher angefangen, schon vor der offiziellen Vorstellung eine unverbindliche Reservierung anzubieten. Bei der Telekom nannte sich das in der Vergangenheit “Premierenticket”. Nun gibt es bei der Telekom auch für das neue iPhone einen Reservierungsservice, mit dem man das iPhone 5S dann nach dem Verkaufsstart besonders schnell geliefert bekommt. Erfreulicherweise kann man sich seit heute nun auch online registrieren und sich so das iPhone 5S Premierenticket sichern. Warum die Telekom das Kind nicht beim Namen nennt, sondern von “Smartphone-Neuheiten” spricht? Weil Apple das nicht gerne sieht.

Also: Zur Sicherheit einfach mal registrieren. Die Sache ist absolut unverbindlich. Nachdem Apple das neue iPhone vorgestellt hat, informiert euch die Telekom per SMS und/oder E-Mail über weitere Möglichkeiten und ihr könnt euch in Ruhe entscheiden, ob ihr eines der Angebote wahrnehmen wollt und euch damit besonders früh über das neue iPhone 5S freuen könnt.

93% nutzen iOS 6

Obwohl iOS 6 mit Sicherheit nicht zuletzt durch das Maps-Debakel der wohl schlechteste große Release der noch jungen iOS-Zeitrechnung war, setzen mittlerweile 93% der Nutzer auf iOS 6, wie Apple selbst auf einer Sonderseite verkündet. 6% haben noch iOS 5 auf ihrem iPhone, iPad oder iPod touch installiert und nur ein Prozent benutzt eine noch ältere Version.

Ein Wert von dem Entwickler für andere mobile Betriebssysteme nur träumen können.

Besonders lang und besonders toll: “Fotos” jetzt auch in Deutschland

Bereits seit Ende April bewirbt Apple das iPhone 5 in den USA mit einem besonderen Werbespot. “Photos Every Day” ist im Vergleich zu den üblichen 30 Sekunden-Clips deutlich länger und gefällt mir besonders gut. Nun gibt es den Werbespot “Fotos” auch in Deutschland zu sehen.

Der neuste Werbespot für das iPhone 5 ist mit einer Laufzeit von knapp einer Minute nicht nur rund doppelt so lang, wie die üblichen Werbeclips aus Cupertino, sondern meiner Meinung nach auch besonders gut gelungen. In “Photos Every Day” wird die Fähigkeit des iPhones als “Immer dabei”-Kamera mit Hilfe vieler Alltagssituationen herausgestellt. Nun gibt es den sehenswerten Spot auch in Deutschland zu sehen:

Mit Ausnahme der Lumia-Geräte von Nokia gehören das iPhone 4S und das iPhone 5 wohl immer noch zu den mit Abstand besten Geräten, wenn es um mobile Fotografie geht. Das iPhone 4S ist übrigens immer noch die beliebteste Kamera beim Foto-Dienst flickr, dicht gefolgt vom iPhone 5. Dahinter folgt das iPhone 4 und erst dann kommt mit der Canon EOS 5D Mark II die erste “richtige Kamera”.

Complete Comfort: Neue Telekom-Tarife ab Mai

Die Telekom wird am 22. Mai neue Tarife einführen: Die Complete Comfort-Tarife. Die Telekom fasst die Tarife als “einfach, klar und immer mit Internet und SMS” zusammen und sogar das Endgerät ist im Preis schon mit drin. Ich bin trotzdem mehr als skeptisch.

Die Telekom hat genug vom Tarif-Chaos für Smartphones und wird ab Mai nur noch eine Tarif-Linie anbieten, die sich “Complete Comfort” nennt. Alle Tarife, selbst der Einsteigertarif Complete Comfort XS, beinhalten mobiles Internet und der Preis für das Smartphone (natürlich mit Ausnahme des Gerätepreises, der bei Vertragsabschluss gezahlt werden muss) ist auch schon mit drin. Die neuen Tarife im Überblick:

Telekom Complete Comfort-Tarife

 

Meine Meinung? Zu teuer und vor allem mit viel zu wenig Datenvolumen. Ganz ehrlich: Die 100 MB im Complete Comfort XS sind doch ein schlechter Scherz? Zwar ist es erfreulich, dass man beim kleinen S-Tarif nun 500 MB hat (vorher hatten die kleinen Complete Mobil-Tarife ja nur lächerliche 300 MB), aber beim Complete Comfort M muss ich dann schon wieder meckern: 50 Euro im Monat und dafür bekomme ich nur 750 MB Datenvolumen? Natürlich gibt es vermutlich weiterhin die Möglichkeit durch die Speed On-Option weiteres Datenvolumen zu kaufen, aber das ist ja nicht Sinn der Sache. Wann die Anbieter wohl endlich im Jahr 2013 ankommen? Übrigens: Wer kein Smartphone über die Telekom kauft, bekommt die Tarife 20% günstiger.

Die neuen Tarife sind also durchaus interessant und durch die Flat-Angebote vermutlich auch für einige Leute geeignet, wenn die neuen Tarife für junge Leute allerdings ähnlich aussehen sollten, dann werde ich wohl wechseln und zwar einfach aus dem Grund, dass mir die gebotene Leistung einfach zu teuer ist und ich den ganzen – für mich unnötigen – Mist wie eine Telefon-Flat und SMS-Flat nicht mehr zahlen möchte. Mein Wunschtarif? Ein paar Inklusivminuten, ein paar Inklusiv-SMS und jede Menge mobiles Internet. Dieses Flat-Gedöns brauche ich nicht. Ich telefoniere ein paar Minuten pro Monat mobil und die SMS ist seit iMessage für mich eh gestorben.
Etwas schmerzt die Sache, weil ich auf die Spotify-Flat und die HotSpot-Flat der Telekom nur ungerne verzichten möchte, aber Congstar bietet mir einfach wesentlich bessere Konditionen im gleichen Netz.

0,89€ im Jahr: WhatsApp Abo-Modell kommt aufs iPhone

WhatsApp iPhone IconDas von Andoid-Geräten bekannte Abo-Modell kommt auf das iPhone. Noch in diesem Jahr soll das Geschäftsmodell dahingehend geändert werden, dass auch iOS-Nutzer zukünftig etwa 0,89 Euro im Jahr für den Messaging-Dienst zahlen müssen.

Es war ja auch nur eine Frage der Zeit: WhatsApp (App Store-Link*) führt sein Abo-Modell nun auch auf dem iPhone ein, das hat Jan Koum, einer der Gründer, nun verraten. Zwar hat man sich noch nicht auf einen festen Termin festgelegt, das Abo-Modell soll aber noch in diesem Jahr kommen. Auch für iPhone-Nutzer wird dann nicht mehr nur der Kaufpreis im App Store fällig, sondern auch ein Abo, das einen US-Dollar im Jahr kosten soll, in Deutschland wird der Preis also vermutlich rund um die berühmten 0,89 Euro im Jahr angesiedelt sein.

Ich bin skeptisch. Einerseits kann ich es, gerade mit den ganzen Raubkopierern im Hinterkopf, nachvollziehen, dass man sich bei WhatsApp nach anderen und besseren Einnahmequellen umsieht, andererseits bin ich eigentlich nicht bereit für einen Dienst zu zahlen, der durch eklatante Sicherheitsprobleme auf sich aufmerksam macht und bei dem die Verantwortlichen die Zähne nicht auseinanderbekommen, wenn es darum geht, dazu mal Stellung zu nehmen. Da verlässt man sich ausschließlich auf große Verbreitung und seine Monopolstellung.
Vielleicht kann dieser geringe Preis dazu beitragen, dass einige Nutzer sich endlich mal für Alternativen öffnen.

Papstwahl 2005 und 2013: Eindrucksvoller Beweis – so hat Apple die Welt verändert

Allgemein, iPad, iPhone, Sonstiges

on 16. März 2013

Schlagwörter: , , , , ,

Am 9. Januar 2007 hat Steve Jobs bei Präsentation des ersten iPhones einen sehr gewagten Satz gesagt: “Today Apple is reinventing the phone”. Er sollte Recht behalten, das zeigen zwei Fotos aus dem Vatikan in den Jahren 2005 und 2013 ziemlich eindrucksvoll.

Die beiden Bilder zeigen Gläubige im Vatikan. Das erste Bild während der Aufbahrung von Papst Johannes Paul II. und das zweite Bild, während sich der neue Papst Franziskus auf dem Balkon zeigt. Ziemlich genau acht Jahre liegen zwischen den Bildern und eben auch dieser 9. Januar 2007, der uns und die Welt verändert hat(vermutlich mehr, als es ein Papst jemals tun könnte).


Papstwahl 2005 iPhone

Luca Bruno / AP

Papstwahl 2013 iPhone

Michael Sohn / AP

[via]

“Brilliant” und Discover”: Apple zeigte zwei neue iPhone-Werbespots

Apple hat mal wieder zwei neue Werbespots veröffentlicht. Nachdem in letzter Zeit vor allem das iPad mini ein Thema war, steht diesmal das iPhone 5 im Mittelpunkt und wird gemeinsam mit zahlreichen Apps in den jeweils 30 Sekunden langen Clips beworben.

Die beiden TV-Spots “Brilliant” und “Discover” sind im gleichen Stil gehalten, wie die letzten Werbefilmchen für das iPad bzw. das iPad mini. In schneller Abfolge werden verschiedene Begriffe eingeblendet, auf die anschließend passende Apps folgen und eindrucksvoll zeigen, was mit den kleinen Dingern in der Hosentasche mittlerweile alles möglich ist.

Direktlink zum Video

Direktlink zum Video

Wochenrückblick: Die 7 meistgelesenen Artikel der letzten Woche

Allgemein

on 24. Februar 2013

Schlagwörter: , ,

Wochenrückblick: Die 7 meistgelesenen Artikel der letzten Woche

Allgemein

on 17. Februar 2013

Schlagwörter: , ,

Wochenrückblick: Die 7 meistgelesenen Artikel der letzten Woche

Allgemein

on 10. Februar 2013

Schlagwörter: , ,

Eine spannende und turbulente Woche liegt hinter uns. Der iOS 6 Jailbreak evasi0n wurde veröffentlicht und konnte zum ersten Mal neuere Geräte mit iOS 6 von Apples Beschränkungen befreien. Die Inhalte die mit dem Jailbreak zu tun haben, dominierten hier im Blog natürlich und sind in der Liste der sieben meistgelesenen Artikel der letzten Woche zahlreich vertreten.

  1. 6 Tweaks, die ihr nach dem iOS 6 Jailbreak installieren solltet
  2. Zum Valentinstag: EA reduziert jede Menge Spiele auf 0,89 Euro
  3. evasi0n ist da! Der iOS 6 Jailbreak kann jetzt heruntergeladen werden!
  4. evasi0n ist fast fertig: So bereitet ihr euer Gerät auf den iOS 6 Jailbreak vor
  5. Cydia-Tweak “Nitrous”: Schnelle Nitro JavaScript Engine für andere Apps aktivieren
  6. Mit dem Cydia Tweak “Torch” die Taschenlampe direkt auf dem Lockscreen starten
  7. Tutorial/Anleitung: So installiert man den iOS 6 Jailbreak evasi0n
Unsere Seite auf Google+