Posts in Neuerscheinung

Transport Tycoon für iOS erscheint am 3. Oktober

iPad, iPhone, Neuerscheinung

on 18. September 2013

Schlagwörter: , , , , ,

Transport Tycoon, die kultige Wirtschaftssimulation aus den 90ern, soll am 3. Oktober auf das iPhone und das iPad kommen. Gemeinsam mit der heutigen Ankündigung haben die Entwickler außerdem einen neuen Trailer veröffentlicht, der durch zahlreiche Ingame-Szenen einen guten Eindruck vom Spiel vermittelt.

TransportTycoon_001

Weniger als drei Wochen sind es noch bis zum Release von Transport Tycoon. Das Kultspiel, mit dem ich in meiner Kindheit extrem viel Zeit verbracht habe und jede Menge Spaß hatte, soll am 3. Oktober veröffentlicht werden. Mitte Juli gab es die erste Ankündigung der iOS-Portierung, an der auch Erfinder und Programmierer Chris Sawyer selbst Hand angelegt hat, um für eine gute Umsetzung zu sorgen. Die Vorfreude auf den Release bei mir ist groß, denn ich habe in den letzten Wochen die Entwicklung verfolgt und die ganze Sache macht bisher einen sehr gelungenen Eindruck. Um die Wartezeit zu überbrücken, haben die Entwickler heute einen neuen Trailer veröffentlicht, der Lust auf mehr macht:

Rettung an der RSS-Front: Reeder 2 erscheint für iPhone und iPad

Reeder war bis zum Sommer einer meiner absoluten Standard-Apps und auf der Seite meines Homescreens zu finden. Mit dem Ende des Google Readers hatte aber auch Reeder zu kämpfen, ein hektisches Update für das iPhone kam, iPad-Nutzer schauten lange in die Röhre. Nun kommt mit Reeder 2 endlich eine runderneuerte Version für das iPhone und das iPad, ganz ohne den Google Reader.

reeder2_1 reeder2_2 reeder2_3

Warum Google den Google Reader eingestellt hat, will mir bis heute nicht in den Kopf. Praktisch alle RSS-Nutzer vertrauten ihre Abonnements dem Google Dienst an. Auch ich hatte alle meine gesammelten Feeds beim Reader und hab auf dem iPhone und dem iPad auf die App Reeder gesetzt, die sich mit dem Google Reader synchronisierte. Mit der Abschaltung durch Google wurde es auch etwas still um Reeder. Zwar kam ein Update für die iPhone-Version, die Alternativen unterstützte, iPad-Nutzer kamen jedoch nicht in den Genuss. Nun ist mit Reeder 2 (App Store-Link*) endlich eine runderneuerte Version im App Store, die als Universal-App sowohl das iPhone, als auch das iPad versorgt.

Reeder 2 kommt komplett ohne den Google Reader klar und setzt auf Alternativen wie Feedly, Feedbin, Fever oder FeedWrangler. Wer Angst davor hat, dass irgendein Dienst mal wieder vom Netz genommen wird, kann Reeder 2 auch als Standalone-App ganz ohne Sync-Funktionen nutzen. Optisch ist Reeder 2 bereits wunderbar an iOS 7 angepasst und überzeugt wie schon der Vorgänger durch eine saubere und intuitive Bedienung mit verschieden Wischgesten. Inhalte lassen sich mit einer eigenen Leiste fix in soziale Netzwerke schubsen oder in Diensten wie Pocket oder Evernote speichern. Sauber, äußerst praktisch und einfach gut.

Der erste Eindruck hat mich bereits überzeugt und Reeder 2 wird wieder langfristig einen der begehrten Plätze auf meiner ersten Homescreen-Seite einnehmen. iPad-Nutzern sei der Kauf zum Preis von 4,49 Euro definitiv ans Herz gelegt, iPhone-Nutzer müssen selbst entscheiden, ob sie noch mit der alten Version zufrieden sind, die immer noch kostenlos zu haben ist.

Reeder 2
Reeder 2
Download @
App Store
Entwickler: Silvio Rizzi
Preis: 4,49 €

Kostenloser Wahl-O-Mat hilft bei der Bundestagswahl 2013

Am 22. September ist Bundestagswahl und auch diesmal ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung wieder ein guter Helfer, um die Entscheidung zu erleichtern, wo man denn letztlich sein Kreuz setzt. Seit gestern unterstützt der Wahl-O-Mat für das iPhone und iPad auch die Inhalte der Bundestagswahl und zeigt anhand der Bewertung von 38 Thesen, welchen Parteien man nahe steht. 

wahl_o_mat1 wahl_o_mat2 wahl_o_mat3

Auch in diesem Jahr stellt die Bundeszentrale für politische Bildung wieder das bekannte Tool Wahl-O-Mat (App Store-Link*) zur Verfügung, mit dem man sich selbst in die politische Landschaft einordnen kann. Bereits seit mehr als einer Woche ist die Landtagswahl in Bayern integriert und seit gestern unterstützt der Wahl-O-Mat auch die Bundestagswahl, die am 22. September stattfindet. 38 Thesen werden vorgegeben, die man wahlweise mit “stimme zu”, “stimme nicht zu” oder “neutral” beantworten kann. Am Ende kann man Thesen, die einem besonders am Herzen liegen, doppelt werten und nur einen Klick später erfährt man, welcher der zuvor ausgewählten Parteien man am nächsten steht.

Der Wahl-O-Mat ist definitiv keine Wahlempfehlung! Darauf weisen die Macher auch deutlich hin. Er ersetzt weder das Lesen der verschiedenen Wahlprogramme (soviel Zeit sollte man alle vier Jahre mal haben!), noch die Mühe, sich selbst Gedanken über die Wahlentscheidung zu machen. Er ist aber eine nette Geschichte, um die eigenen Gedanken zu bestätigen oder neue Parteien und deren Inhalte kennenzulernen. Wer sich nur informieren möchte, findet in der App übrigens jede Menge Material, von den Fakten zur Wahl bis hin zum Wahllexikon oder den Wahlergebnissen der letzten Jahre.

Neben der Web-Anwendung gibt es auch eine eigene App, die zum kostenlosen Download im App Store bereitsteht. Der Wahl-O-Mat für das iPhone und iPad ist eine Universal-App und fühlt sich somit auf allen iOS-Geräten wohl.

Übrigens: Nichtwähler sind doof.

Wahl-O-Mat
Wahl-O-Mat
Download @
App Store
Entwickler: bpb
Preis: Kostenlos

90elf-Nachfolger Sport1.fm startet mit kostenloser App

Das beliebte Fußballradio 90elf gibt es nicht mehr, da sich Sport1 die Rechte geschnappt hat und ab dieser Saison die Übertragung per Webradio unter dem Namen Sport1.fm übernimmt. Passend zum heutigen Start des Senders hat Sport1.fm die entsprechende App in den App Store gebracht, die kostenlos heruntergeladen werden kann und auch unterwegs dafür sorgen soll, dass man kein Spiel des Lieblingsvereins verpasst.

sport1_fm

Sport1.fm wird alle Spiele der Bundesliga und der 2. Liga live und in voller Länge übertragen und zwar als Einzelspiel oder in der Konferenz. Sport1.fm beschränkt sich aber nicht nur auf Fußball: Auch die Basketball-Bundesliga und die Handball-Bundesliga werden live kommentiert. Außerdem gibt es Informationen, Hintergrundberichte und Meinungen, mit denen man das tägliche Programm von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr füllt. Von Montag bis Freitag kann man sich außerdem über jeweils eine Stunde Kult-Sportradio 360 freuen.
Ob Sport1.fm in die gewaltigen Fußstapfen von 90elf treten kann, wird heute erstmal deutlich werden, wenn die 2. Liga in die Saison startet und Sport1.fm live berichtet.

Die Sport1.fm-App kann kostenlos aus dem App Store geladen werden, steht bisher allerdings nur in einer iPhone-Version zur Verfügung. iPad-Nutzer müssen sich also vorerst mit der kleinen Variante zufrieden geben.

Transport Tycoon: Die Mutter der Wirtschaftssimulationen kommt für iOS

Meine Augen leuchten gerade ganz gewaltig! Transport Tycoon, die meiner Meinung nach beste Wirtschaftssimulation aller Zeiten, kommt auf das iPhone und das iPad!  1994 ist der Klassiker von Chris Sawyer für den PC erschienen und ich habe es in meiner Kindheit bzw. Jugend wirklich bis zur Besinnungslosigkeit gezockt.

transporttycoon

Das Spielprinzip ist einfach: Man baut ein Transport-Imperium auf und bringt Passagiere und Waren von A nach B. Dafür stehen einem Busse, LKWs, Züge, Flugzeuge und Schiffe zur Verfügung und je länger man spielt, desto modernere Transportmittel werden freigeschaltet. Ein einfaches und gleichzeitig so geniales Spielprinzip, dass Transport Tycoon für mich nie einen würdigen Nachfolger in dem Genre bekommen hat.

Es scheint, als hätte Chris Sawyer selbst Hand an der Touchoberfläche angelegt, damit sein Spiel möglichst gut auf dem iDevice präsentiert wird. Jetzt heißt es eigentlich nur noch Daumen drücken und hoffen, dass kein Freemium-Modell den Spielspaß trübt, sondern man für einen gewissen Kaufpreis einfach nur spielen kann. Wann Transport Tycoon genau iOS erobert, ist noch nicht bekannt, der Releasetermin soll allerdings noch in diesem Jahr sein. Ein Trailer macht schon einmal Lust auf mehr und sorgt bei mir für wahnsinnig viel Vorfreude.

Age of Empires kommt für iOS – weitere Titel in Planung?

iPad, iPhone, Neuerscheinung

on 25. Juni 2013

Schlagwörter: , , , ,

20130625-152607.jpg

Microsoft hat bestätigt, dass der PC-Klassiker “Age of Empires” für iOS erscheinen wird und bringt damit einen der Lieblingstitel meiner Jugend auf das iPhone und das iPad (wer erinnert sich noch an das schießende Auto, das man sich ercheaten konnte?). Eine Portierung weiterer Microsoft-Titel, wie von der japanischen Zeitung Nikkei angekündigt, wurde aber bisher nicht offiziell bestätigt. Sollte sich das aber bewahrheiten, können uns wir in Zukunft vielleicht noch über weitere Titel aus dem Microsoft-Universum auf dem iPhone und iPad freuen. Dazu gehören mit Halo, Fable und Forza Motorsport immerhin einige namenhafte Exemplare.

Mit der Umsetzung von Age of Empires für iOS und Android hat Microsoft KLab beauftragt, ein Entwicklerstudio, das im iOS-Bereich bisher eher unbekannt ist. Vermutlich wird man auf das Free-To-Play-Prinzip setzen, also auf eine kostenlose Grundversion mit kostenpflichtigen Boni und optionalen Inhalten. Ich bin skeptisch, denn ich befürchte, dass das Age of Empires-Spielprinzip leiden könnte, sollten etwa F2P-typische Wartezeiten für nichtzahlende Spieler in die iOS-Version eingebaut werden. Wann Age of Empires iOS genau erobert, ist bisher nicht bekannt, meine Vorfreude ist aber schon groß!

ARD startet “Das Erste”-App – Der Jugendschutz trübt die Sache aber

Die ARD hat wie angekündigt die App “Das Erste” veröffentlicht. Die kostenlose App bietet den Zugriff auf den Livestream, verpasste Sendungen als Video, Programminforationen und TV-Tipps.

Das Erste App Das Erste App Das Erste App

Die ARD hat eine neue App in den App Store gebracht. Das Erste (App Store-Link*) bringt nicht nur den komfortablen Zugriff auf den ARD-Livestream auf das iPhone, den iPod touch und das iPad, sondern bietet auch die Möglichkeit, verpasste Sendungen auf dem iOS-Gerät als Video abzuspielen. Wer den Tatort oder eine andere Sendung verpasst hat, kann das mit der neuen App nun also auf dem iPhone oder iPad nachholen.

Die Das Erste App beinhaltet außerdem einen Programmführer und sogar eine Erinnerungsfunktion für die Sendungen. Der Programmdirekter der ARD, Volker Herres, spricht wahre Worte:

“Seit Start des Livestreams zu Beginn dieses Jahres steht Das Erste seinem Publikum auf allen Ausspielwegen und auch mobil zur Verfügung. Die App wird für die Onlinenutzer den Zugang zum aktuellen Programm und zur Das Erste Mediathek noch komfortabler gestalten.”

Was mir aber bereits aufgefallen ist: Der Jugendschutz ist ziemlich bescheiden umgesetzt, so lässt sich der gestrige Tatort nur zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr ansehen, da die “Sendung für Jugendliche unter 12 Jahren nicht geeignet ist.” Das trübt die ganze Sache ganz gewaltig. Ein Hoch auf die deutschen Gesetze!

 

Tagesschau-Konkurrenz: ZDF bringt heute-Nachrichten auf das iPhone

iPhone, Neuerscheinung

on 28. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , , ,

Die Tagesschau-App bekommt öffentlich-rechtliche Konkurrenz: Das ZDF bringt mit ZDFheute ebenfalls eine kostenlose Nachrichten-App auf das iPhone, die schon bald auch an das iPad angepasst werden soll.

ZDFheute App iPhone ZDFheute App iPhone 2 ZDFheute App iPhone 3

Die Tagesschau-App ist bisher die Nachrichten-App meines Vertrauens. Übersichtlich, schnell und kostenlos im App Store. Nun bekommt die App der Tagesschau allerdings Konkurrenz von den öffentlich-rechtlichen Kollegen, denn das ZDF schickt mit ZDFheute (App Store-Link*) ebenfalls eine Nachrichten-App für das iPhone in den App Store.

Auch ZDFheute kommt nicht nur mit einfachen Nachrichten auf das iPhone, sondern bringt jede Menge Multimedia-Inhalte mit: Videos und ein Live-Stream, mit man direkt auf dem Gerät das ZDF-Programm sehen kann. Genau wie die Tagesschau-App pusht ZDFheute auf Wunsch Eilmeldungen direkt auf das Display des iPhones.

Zunächst steht ZDFheute nur für das iPhone und den iPod touch kostenlos im App Store zur Verfügung, ein Update soll die App in den nächsten Wochen auch an das iPad anpassen und weitere Funktionen mitbringen. Mir gefällt ZDFheute auf den ersten Blick richtig gut, die App wirkt nämlich noch etwas frischer und aufgeräumter als die App der Tagesschau, mal sehen ob das ZDF sich gegen die ARD-Konkurrenz auf meinem iPhone durchsetzt. Und, liebe Verleger und Privatsender: Nicht wieder mimimimi machen, baut doch einfach mal selber gute Nachrichten-Apps, statt rumzumeckern.

ZDFheute
ZDFheute
Download @
App Store
Entwickler: ZDF
Preis: Kostenlos

Für Mitglieder kostenlos: ADAC Motorwelt digital auf dem iPad

Die auflagenstärkste Zeitschrift Deutschlands, die ADAC Motorwelt, kann nun auch digital auf dem iPad gelesen werden. ADAC-Mitglieder bekommen aktuelle und zurückliegende Ausgaben vollkommen kostenlos und (bisher) ohne Werbung. Erfreulicherweise nutzt die ADAC Motorwelt die Vorteile einer digitalen Ausgabe gut und bringt einige Zusatzfunktionen.

ADAC Motorwelt digital iPad Screenshot

Eine Frage aus der Kategorie “schon gewusst?!”: Das monatliche Magazin ADAC Motorwelt ist mit mehr als 13 Millionen Exemplaren die auflagenstärkste Zeitschrift Deutschlands. Nun gibt es die ADAC Motorwelt (App Store-Link*) auch als digitale Ausgabe für das iPad.

ADAC-Mitglieder bekommen nach Eingabe einer gültigen Mitgliedsnummer Zugriff auf die aktuelle ADAC Motorwelt und auf ein Archiv aus vorherigen Ausgaben. Für Nicht-Mitglieder steht eine Testversion bereit, mit deren Hilfe man sich von der ganzen Sache überzeugen lassen kann. In der digitalen ADAC Motorwelt findet man alle Artikel, Fotos und Testberichte, die es auch im gedruckten Heft gibt. Zusätzlich nutzt die ADAC Motorwelt auf dem iPad die Tatsache aus, digital zu sein und erscheint mit einigen Zusatzfunktionen: Bildergalerien zum Durchswipen und Vergrößern, Videos zu Artikeln und aus dem ADAC TV, verschiedene animierte Grafiken und direkte Downloadlinks zu weiteren Informationen. Dinge, die mit einem gedruckten Heft nicht möglich sind. Vorbildlich!

Crowdfunding-Plattform Kickstarter startet mobile App

Kickstarter hat eine eigene App in den App Store gebracht, mit der Fans der Crowdfunding-Plattform Projekte auch mobil durchforsten können und von unterwegs aus sogar das Unterstützen von Projekten möglich ist.

Kickstarter iPhone App Screenshot Kickstarter iPhone App Screenshot 2 Kickstarter iPhone App Screenshot 3

In der App findet man Empfehlungen der Kickstarter-Mitarbeiter, Videos von Projekten und Ideen, die man selbst markiert hat. Man kann aber auch einfach die Kategorien durchsuchen und bei Interesse direkt mit Geld an der Umsetzung beteiligen. Ein Blick auf die Kickstarter-Projekte lohnt sich auf jeden Fall, denn gerade im Bereich iPhone und iPad findet man eigentlich fast immer interessante Dinge.

Unsere Seite auf Google+