Posts tagged ‘app store’

Apple hebt Limit für Downloads auf 100MB an

iOS, iPad, iPhone

on 19. September 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

IMG_2422

Apple geht mit der Zeit und passt das Limit für den mobilen Download von Apps auf LTE-freundliche 100 MB an. Zuletzt hatte Apple die Beschränkung für mobile Downloads im Frühjahr 2012 von damals 20 MB auf 50 MB angehoben.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 7 hat Apple das Downloadlimit für das mobile Herunterladen von Inhalten auf 100 MB angehoben. iPhone- und iPad-Nutzer können somit nun auch größere Apps laden, ohne sich in einem WLAN zu befinden. Für Entwickler bedeutet das, dass sie ihre Apps nun etwas größer gestalten können und immer noch von der Möglichkeit profitieren, dass potenzielle Käufer sich die App auch spontan unterwegs laden können.
Für deutsche Benutzer gibt es natürlich den faden Beigeschmack, dass 100 MB ein Drittel der immer noch sehr verbreiteten 300 MB-Tarife bedeuten, mit denen wir uns hierzulande rumschlagen müssen. Aber es soll ja andere Länder geben, in dem sich die Mobilfunkbetreiber Datenvolumen nicht mit Gold aufwiegen lassen.

 

Und alle so yeah: Google schafft es endlich Google Play-Geschenkkarten anzubieten

Sonstiges

on 9. Juli 2013

Schlagwörter: , , , ,

googleplaykarten

Während der App Store in dieser Woche seinen fünften Geburtstag feiert und seit jeher bequeme und praktische Zahlungsmöglichkeiten anbietet, hat Google es heute endlich geschafft, Geschenkkarten für den hauseigenen Play Store in den deutschen Handel zu bringen. Zunächst bei Penny, später auch bei anderen Verkaufsstellen, können Android-Nutzer nun Guthaben im Wert von 15, 25 und 50 Euro kaufen und es anschließend für Apps, Musik, Filme und mehr im Play Store ausgeben.
Spannend bleibt, was nun, nach Einführung eines akzeptablen Zahlungsmittels, als Ausrede für die Menschen bleibt, die sich ihre Apps konsequent illegal auf das schrankenlose System laden. Schließlich ist das bei Android-Nutzern aktuell die Regel und keine traurige Ausnahme.

Bleiben noch die fürchterliche Fragmentierung, die massiven Sicherheitsprobleme, die immer noch fehlenden guten Tablet-Apps und und und…

Apples kostenlose App der Woche: Schlaf gut – Das Einschlafbuch für Kinder

Die App der Woche richtet sich diesmal eher an kleinere Kinder und besonders an deren Eltern. “Schlaf gut” ist ein interaktives und liebevoll animiertes Einschlafbuch für Kinder, das normalerweise 1,79 Euro (iPhone) bzw. 3,59 Euro (iPad) kostet und nun eine Woche lang gratis geladen werden kann.

Schlaf gut iPhone

 

In dieser Woche ist die von Apple ausgewählte App der Woche nichts für die breite Masse, denn “Schlaf gut” (iPhone*/iPad*) richtet sich gezielt an kleinere Kinder und deren Eltern. Es ist ein interaktives Einschlafbuch für Kinder von 1 – 4 Jahren, das liebevoll animiert wurde.
“Schlaf gut” kostet normalerwesie 1,79 Euro für das iPhone und 3,59 Euro für das iPad. Beide Varianten können nun mit der Auszeichnung “App der Woche” bis zum nächsten Donnerstagabend kostenlos heruntergeladen werden. Für Eltern von kleinen Kindern sicher mal einen Blick wert, ich würde allerdings einen Klassiker in Buchform vorziehen ;).

Dropbox schnappt sich Mailbox

iPad, iPhone

on 15. März 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

Mailbox Teaser

Dropbox hat sich Mailbox geschnappt, die Mail-App, die vor allem durch den ungewöhnlichen Start auf sich aufmerksam machte, schließlich stehen immer noch jede Menge potenzielle Nutzer in der virtuellen Warteschlange. Erfreulicherweise soll Mailbox weiterhin eigenständig bleiben.

Die durchaus gelungene und innovative E-Mail-App Mailbox (App Store-Link*) ist Anfang Februar im App Store gelandet. Die Innovation? Mailbox vereint die Konzepte Mail-App mit denen einer To-Do-Liste und will durch einen kräftigen Produktivitätsschub für weniger E-Mail-Stress sorgen. Klingt gut, ist auch gut, aber für mich derzeit noch unbrauchbar, weil Mailbox aktuell nur mit Google Mail funktioniert und ich setze noch klassisch auf meine eigenen IMAP-Postfächer. Unüblich war auch der Start der Mailbox-App, man hat nicht alle Nutzer zeitgleich auf den Dienst zugreifen lassen, sondern eine virtuelle Warteschlange registrierter Nutzer nach und nach abgearbeitet. Noch heute müssen sich jede Menge neue Nutzer in dieser Warteschlange gedulden.

Nun hat sich der bekannte Cloud-Anbieter Dropbox das Mailbox-Team mit seinen 13 Mitarbeiten unter den Nagel gerissen. Die gute Nachricht: Mailbox soll auch weiterhin eine eigenständige App bleiben. Google zeigt ja aktuell, dass man sich gerne auch mal Dinge schnappt, um sie danach einfach mal sterben zu lassen (Snapseed, Sparrow). Beim Deal zwischen Dropbox und Mailbox soll das anders ablaufen. Dropbox will dafür sorgen, dass Mailbox sich schneller an unterschiedliche Zielgruppen verteilt und sich verbreitet. Zukünftig will man aber die Mailbox-Technologie nutzen, um Dropbox-Features auszubauen und zu verbessern.

We’re all looking forward to making Mailbox even better and getting it into as many people’s hands as possible. There’s so much to do and we’re excited to get started!

Ich bin gespannt und hoffe, dass Mailbox sich ganz schnell nicht mehr nur an Nutzer von Google Mail richtet, um auch endlich in den Genuss zu kommen.

Mailbox
Mailbox
Download @
App Store
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos

[via]

“Brilliant” und Discover”: Apple zeigte zwei neue iPhone-Werbespots

Apple hat mal wieder zwei neue Werbespots veröffentlicht. Nachdem in letzter Zeit vor allem das iPad mini ein Thema war, steht diesmal das iPhone 5 im Mittelpunkt und wird gemeinsam mit zahlreichen Apps in den jeweils 30 Sekunden langen Clips beworben.

Die beiden TV-Spots “Brilliant” und “Discover” sind im gleichen Stil gehalten, wie die letzten Werbefilmchen für das iPad bzw. das iPad mini. In schneller Abfolge werden verschiedene Begriffe eingeblendet, auf die anschließend passende Apps folgen und eindrucksvoll zeigen, was mit den kleinen Dingern in der Hosentasche mittlerweile alles möglich ist.

Direktlink zum Video

Direktlink zum Video

Apples kostenlose App der Woche: Mit Angry Birds ist es diesmal ein echter Promi!

Apple hat gestern seine neue App der Woche im App Store vorgestellt, die man sich jetzt eine Woche lang kostenlos herunterladen kann: Angry Birds, das berühmte Spiel, in dem man wütende Vögel auf böse Schweine schleudert.

Angry Birds iPhone Screenshot

Wie gewohnt, hat Apple gestern die neue kostenlose App der Woche enthüllt und dabei handelt es sich in der Woche um einen echten Prominenten der Bereich der mobilen Spiele, nämlich um keinen geringeren Titel als Angry Birds (iPhone*/iPad*). Ich kann mir zwar nur schwer vorstellen, dass es Leute gibt, die den wohl berühmtesten Titel im mobilen Gaming-Markt noch nicht geladen haben, die App Store-Charts sprechen aber eine andere Sprache, denn dort liegen die wütenden Vögel bereits auf dem ersten Platz bei den kostenlosen Apps.
Wer das Spiel noch nicht hat, der sollte also fix zuschlagen und wenn der Spaß mit der kostenlosen Originalversion vorbei ist, stehen jede Menge weitere Herausforderungen im App Store bereit. Besonders erwähnenswert ist hier wohl Angry Birds Space (iPhone*/iPad*).

Apples kostenlose App der Woche:Wetter-App Weathercube lässt sich mit Gesten steuern

Apples kostenlose App der Woche ist diesmal die Wetter-App Weathercube, die normalerweise 0,89 Euro kostet und nun eine Woche lang gratis aus dem App Store auf das iPhone, den iPod touch und das iPad geladen werden kann.

Weathercube iPhone

Wetter-Apps gibt es im App Store ja wie Sand am Meer und ehrlicherweise muss man sagen, dass fast alle davon besser sind, als die Wetter-Applikation, die direkt von Apple vorinstalliert ist. Mit Weathercube (App Store-Link*) ist allerdings ein besonders gelungener Vertreter von Apple zur “App der Woche” gekürt worden und kann nun eine Woche lang kostenlos geladen werden.
Weathercube zeigt die Wetterdaten auf einem Würfel an, der frei mit Wischgesten rotiert werden kann und komplett auf Buttons oder andere Navigationsmöglichkeiten verzichtet. Beim ersten Start der App gibt es eine Einführung in alle wichtigen Gesten, generell ist die Steuerung aber durch die Gesten sehr intuitiv und einfach.

Zwar bleibt WeatherPro für mich unangetastet, wer noch eine Wetter-App braucht, der soll unbedingt einen Blick auf Weathercube werfen. Noch bis Donnerstagabend lassen sich dabei 0,89 Euro sparen.

“Alive” und “Together”: Apple spendiert dem iPad zwei neue Werbespots

iPad

on 18. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , , ,

Apple hat im hauseigenen Youtube-Kanal zwei neue Werbespots veröffentlicht, die ich für sehr sehenswert halte. In “Alive” und “Together” spielen diesmal das iPad mini und die mehr als 300.000 Apps für Apples Tablet die Hauptrollen.

iPad Werbung Alive Together

Apple hat wieder zwei neue Werbespots veröffentlicht, die dem Kunden das iPad mini mit seinem mittlerweile mehr als 300.000 nativen iPad-Apps aus dem App Store schmackhaft machen soll. Ich finde, die beiden Spots “Alive” und “Together” gehen mal einen neuen Weg, als man von Apple gewohnt ist: Schnelle Hintergrundmusik und viele Informationen, verpackt in die üblichen 30 Sekunden. Sehr interessant und sehenswert.

(Direktlink zum Video)

(Direktlink zum Video)

Apples kostenlose App der Woche: Grafikfeuerwerk Infinity Blade gratis laden

Eigentlich präsentiert Apple seine App der Woche immer am Donnerstagabend. Infinity Blade ist allerdings schon gratis im App Store zu haben und hat in der Beschreibung den Zusatz “Apple’s App of the week” stehen. Das Spiel überzeugt durch richtig gute Grafik und kostet normalerweise bis zu 5,49 Euro.

Infinity Blade Screenshot iPhone

Vor mittlerweile mehr als zwei Jahren hat Infinity Blade (App Store-Link*) für große Augen in der iOS-Gemeinde gesorgt, als die Unreal Engine auf einer Keynote von Apple eine Grafik auf das Display zauberte, die man so zuvor auf keinem mobilen Gerät gesehen hatte. Wenig später stand Infinity Blade dann zum Download bereit und hat mich in meinem Review riesig enttäuscht. Zwar war die Grafik einfach zum Staunen, den Spielinhalt habe ich damals aber als eindimensional und langweilig empfunden. Man ist in einem linearen Spiel gefangen und bewegt sich von Kampf zu Kampf. Das war einfach zu wenig für die 4,99 Euro, die ich damals gezahlt habe.
Ihr wollt ein Grafikfeuerwerk erleben, jede Menge kämpfen und euch in einem Shop mit Helmen und Waffen stärker machen? Dann schlagt ruhig zu. Der 624MB große Download der Universal-App ist noch bis zum nächsten Donnerstag kostenlos.

Apples kostenlose App der Woche: Weltraumabenteuer Galaxy on Fire 2 HD

Apple haut in dieser Woche mal richtig einen raus: Galaxy on Fire 2 HD ist die neue App der Woche und kann nun sieben Tage lang gratis auf das iPhone, den iPod touch und das iPad geladen. Das Weltraumabenteuer ist zum ersten Mal kostenlos zu haben und kostet normalerweise 5,99 Euro.

iPhone Galaxy on Fire HD 2 Screenshot

Soeben hat Apple im App Store die neue App der Woche vorgestellt, die sich nun eine Woche lang gratis auf das iPhone, den iPod touch und das iPad herunterladen lässt. In dieser Woche beglückt uns Apple mit Galaxy in Fire 2 HD, ein Spiel, das bisher noch nicht kostenlos angeboten wurde und normalerweise mindestens 5,99 Euro kostet. Diese grafikintensive HD-Variante richtig sich an alle Geräte ab dem iPhone 4S, dem iPod touch 5G und dem iPad 2. Wer ein älteres Gerät besitzt, kann sich die ebenfalls kostenlose SD-Version herunterladen.

Bei Galaxy in Fire 2 HD handelt es sich um ein Weltraumabenteuer, das vor allem durch seine gute Story überzeugt, an die man sich aber nicht unbedingt halten muss. Im Weltall warten Aliens und Piraten als Gegner und müssen vom Spieler besiegt werden. Die Grafik der HD-Version ist ein richtiger Hingucker und überzeugt auf ganzer Linie. Gemeinsam mit den Hauptaufgaben und den zahlreichen Side-Quests macht das ein wirklich gelungenes Spiel, das man sich unbedingt gratis herunterladen und auf dem Gerät installieren sollte. Wer danach mehr will, kann sich per In-App-Kauf noch die Add-ons Valkyrie und Supernova für 4,49 Euro bzw. 5,99 Euro freischalten.

Galaxy on Fire 2™ HD
Galaxy on Fire 2™ HD
Download @
App Store
Entwickler: FISHLABS
Preis: Kostenlos
Unsere Seite auf Google+