Posts tagged ‘chrome’

Chrome 29: Neues Icon und verbesserte Funktionen

iPad, iPhone, Update

on 12. September 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

chrome_iconGoogle hat soeben ein Update für Chrome in den App Store gebracht. Version 29 des alternativen iOS-Browsers bringt nicht nur ein neues Icon mit, sondern hat auch einige Verbesserungen bei den Funktionen mit an Bord.

Chrome ist meiner Meinung nach der beste Safari-Alternative für das iPhone und das iPad. Der Browser reagiert nicht nur fix, er ist durch die zahlreichen Sync-Funktion auch mächtig, wenn man am Desktop-PC oder am Notebook ebenfalls auf den Browser aus dem Hause Google setzt.
Eben gerade hat Google Version 29 von Chrome in den App Store gebracht. Das neueste Update bringt ein neues Icon mit, der schwarze Hintergrund wurde durch einen weißen Rand ersetzt. Meiner Meinung nach geht es noch etwas flacher, das neue Symbol passt aber schon deutlich besser zur Optik von iOS 7. Auch an den Funktionen hat sich mit dem Update etwas getan: Hat man bei einer Suche nichts passendes gefunden, bringt der „zurück“-Button den Nutzer nun direkt wieder zu den Suchergebnissen. Die Möglichkeiten zur Dateneinsparung wurden verbessert und sind nun in den Einstellungen einsehbar – allerdings wird diese Funktion erst nach und nach für alle Nutzer eingeführt. Bei mir ist sie aktuell noch nicht verfügbar. Außerdem wurde die Einmalanmeldung bei anderen Google Apps verbessert und man hat an der Sprachsuche gearbeitet, die nun Pronomen unterstützt. Googles Beispiel aus der Update-Beschreibung: „Wer ist der Präsident der USA?“ gefolgt von „Wer ist seine Frau?”

Ich selbst gewöhne mich gerade wieder um und steige Schritt für Schritt wieder auf Safari um. Nicht etwa, weil mir Chrome nicht mehr gefällt, aber Safari ist unter iOS 7 echt richtig gelungen, ziemlich flott und macht einfach Spaß.

Chrome – der Browser von Google
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Chrome, Vine und Flickr: Tweetbot bekommt größeres Update

iPad, iPhone, Update

on 4. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

Twitter auf dem iPhone oder iPad ohne Tweetbot? Unvorstellbar. Der hervorragende Twitter-Client hat heute ein größeres Update erhalten, das tolle Neuerungen mitbringt.

Tweetbot Timeline Screenshot TweetBot Update Browser Screenshot

Tweetbot (iPhone*/iPad*) ist meiner Meinung nach mit großem Abstand der beste Twitter-Client unter iOS und wohl eine der besten Investition, die ich jemals im App Store getätigt habe. Tweetbot hat heute ein Update spendiert bekommen, dass einige tolle Änderungen mit an Bord hat. Am meisten freue ich mich darüber, dass Tweetbot nun Links direkt in Chrome oder 1Password öffnen kann. Das lässt sich in den Einstellungen festlegen und damit kann ich nun auch aus Tweetbot den Safari-Browser verbannen.
Ebenfalls neu: Vine & Flickr werden nun soweit unterstützt, dass eine Vorschau direkt in der Timeline eingeblendet wird, wie man es bereits von vielen anderen Diensten gewohnt ist.

Wer noch auf der Suche nach einem richtig guten Twitter-Client ist, der kann die offizielle Twitter-App ruhig löschen und sich im App Store Tweetbot besorgen. Die jeweils 2,69 Euro für die iPhone- und die iPad-Version bereut ihr auf keinen Fall.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Googles Chrome: Update bringt neue Sharing-Optionen

iPad, iPhone, Update

on 22. August 2012

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Google hat seinem „Chrome“-Browser für iOS (App Store-Link*) ein Update spendiert, das neue Sharing-Optionen mitbringt und außerdem die Sicherheit und Stabilität optimieren soll.

Vor einiger Zeit hat Google seinen „Chrome“-Browser für iOS zur Verfügung gestellt und wie ich schon in meinem ausführlichen Testbericht geschrieben habe, kann ich mir das iPhone ohne Chrome nur noch schwer vorstellen und deshalb bin ich zu 100% auf den alternativen Browser umgestiegen und der vorinstallierte Safari-Browser staubt im „Sonstiges“-Ordner ein.

Nun wurde Chrome noch besser gemacht, denn Version 21.0.1180.77 (klingt komisch, heißt aber wirklich so) bringt einige Sharing-Optionen, um aufgerufene Seiten mit Kontakten zu teilen. Mit dabei sind nicht nur Twitter und Facebook, sondern auch Googles eigenes soziales Netzwerk Google+ und die Möglichkeit, Links per E-Mail zu teilen. Zu erreichen ist die Funktion über das Menü unter dem Punkt „Teilen…“.

Ebenfalls in der neuen Version: Die obligatorischen Bugfixes und Verbesserungen an der Stabilität und der Sicherheit, auch die Google in der Update-Beschreibung leider nicht ausführlich eingeht.

Chrome – der Browser von Google (AppStore Link) Chrome – der Browser von Google
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 17+2.5
Preis: Gratis Download*

1,5% Marktanteil: Chrome für iOS kommt gut an

Vor knapp drei Wochen hat Google seinen Browser „Chrome“ für iOS vorgestellt und kann sich laut neusten Analysen bereits über 1,5% Marktanteil freuen, ein Wert, der erst beim genaueren Hinsehen bemerkenswert ist.

Quelle: chitika.com

Am 28. Juni hat Google seinen Browser „Chrome“ für iOS vorgestellt und kostenlos im App Store zum Download angeboten. Ich selbst bin begeistert und nutze den Browser seit drei Wochen ausschließlich auf meinem iPhone. Auch viele andere Menschen haben offensichtlich Gefallen an „Chrome“ gefunden, denn laut der Datenanalyse Firma Chitika besitzt der Browser aus dem Hause Google bereits einen Marktanteil von 1,5% und das nur drei Wochen nach seinem Erscheinen.

Das klingt im ersten Moment gar nicht viel, ist aber angesichts der Tatsache, dass Safari der vorinstallierte und standartisierte Browser unter iOS ist und man Google „Chrome“ nur über Umwege als Standardbrowser nutzen kann, eine bemerkenswerte Zahl. Safari kommt allerdings aufgrund der oben genannten Fakten immer noch auf 85,6%, unter „Others“ werden mit 13% verschiedene Browser angegeben, vorrangig handelt es sich dabei um integrierte Browser, etwa in der App des sozialen Netzwerkes Facebook.

Wer „Chrome“ noch nicht ausprobiert hat: Unbedingt nachholen!

Chrome – der Browser von Google (AppStore Link) Chrome – der Browser von Google
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 17+2.5
Preis: Gratis Download*

„Chromizer“: Vollbildmodus, Pull-to-Refresh und mehr für Google Chrome

Googles „Chrome“ befindet sich nun seit einigen Tagen im App Store und ist immer noch in aller Munde. Auch meine Begeisterung für den mobilen Browser ist ungebrochen. In Cydia tauchen nun immer wieder Tweaks auf, die das Chrome-Erlebnis noch besser machen sollen, dazu gehört auch „Chromizer“, der einige tolle Funktionen nachrüstet.

Google Chrome mischt die Szene rund um das iPhone, den iPod Touch und das iPad mächtig auf und war das beherrschende Thema in den letzten Tagen. Gut so, das Ding ist auch wirklich genial und könnte in Cupertino vielleicht einigen Leuten ein wenig in den Hintern treten. Noch müssen einige Dinge aber über Cydia geregelt werden und genau dort gibt es für alle, die einen Jailbreak installiert haben, mit „Chromizer“ einen kostenlosen Tweak, der „Chrome“ nochmal deutlich verbessert.

„Chromizer“ rüstet vier wertvolle Funktionen nach: Einen Vollbildmodus, Pull-to-Refresh, eine Swipe-Geste um vor bzw. zurück zu navigieren und außerdem bekommen iPad-Nutzer die Möglichkeit, Tabs mit Wischgesten schnell zu wechseln – ganz wie auf dem iPhone oder iPod Touch.
Der Vollbildmodus gefällt mir besonders gut. Nach der Installation von „Chromizer“ aus Cydia lässt sich in „Chrome“ der Vollbildmodus aktivieren, indem man das Display mit drei Fingern berührt. Ebenfalls mit drei Fingern kann man den Vollbildmodus auch wieder deaktivieren und zur normalen Ansicht wechseln. Das Fehlen einer Vollbild-Funktion wurde von vielen Leute ja bemängelt.
Auch sehr nützlich und bisher von mir enorm vermisst: Pull-to-Refresh. Die Funktion kennen sicherlich viele aus der offiziellen Twitter-App oder aus der neuen Mail-App in iOS 6. Einfach den Inhalt mit dem Finger nach unten ziehen und schon lädt die Seite erneut. In der neusten Version kann man nach der Installation des Tweaks durch eine Swipe-Geste mit zwei Fingern vor oder zurück gehen und so innerhalb von Chrome navigieren. Die letzte Funktion betrifft nur iPad-Nutzer, denn die bekommen von dem kostenlosen Tweak die Möglichkeit spendiert, Tabs mit Wischgesten nach rechts oder links durchzuschalten. Die gleiche intuitive Bedienung, die auf dem iPhone oder iPod Touch von Haus aus möglich ist.
„Chromizer“ ist also ein wirklich toller Tweak, der „Chrome“ noch besser macht, als Googles mobiler Browser eh schon ist. Ihr findet den Tweak in der Modmyi-Repo und könnt „Chromizer“ dort kostenlos herunterladen und installieren. Einstellungen müssen nach der Installation nicht mehr vorgenommen werden, man kann also nach einem kurzen Respring direkt mit den neuen Funktionen lossurfen.

Googles „Chrome“ im Test: Ein mobiler Browser, der begeistert

Gestern hat Google nur ganz kurz nach der ersten Ankündigung seinen „Chrome“-Browser im App Store veröffentlicht. Das war natürlich ein Pflichtdownload und der erste Eindruck war einfach toll. Ich habe mir „Chrome“ nun genauer angeguckt und stelle nicht nur zahlreiche Vorteile gegenüber Safari fest, sondern kann ganz klar sagen: Hut ab, Google.

Als ich „Chrome“ gestern zum ersten Mal gestartet habe, hat mich der Browser sofort überzeugt. Ein frisches und übersichtliches Design hat mich begrüßt, dass im Vergleich zum vorinstallierten Safari-Browser nicht nur moderner aussieht, sondern auch durch Funktionalität punkten kann. „Chrome“ hat allerdings ein Problem und zwar, dass Apple es nicht erlaubt, eigene Engines zu nutzen und das wirkt sich vor allem auf die JavaScript-Performance aus, wie wir später sehen werden, wenn es in diesmem Test um Benchmarkergebnisse geht. Auch „Chrome“ als Standardbrowser zu nutzen ist nicht möglich, jedenfalls nicht, wenn man keinen Jailbreak hat. Mit einem Cydia-Tweak funktioniert es nämlich ganz einfach, „Chrome“ als Standardbrowser auf dem iPhone oder dem iPad zu definieren. Googles Browser muss also mit anderen Funktionen punkten und das tut er auch.

continue reading..

So wird „Chrome“ euer Standardbrowser auf dem iPhone oder iPad

Gestern hat Google seinen „Chrome“-Browser für iOS in den App Store gebracht und der erste Eindruck ist wirklich sehr gut. Mit Bordmitteln kann man „Chrome“ allerdings nicht als Standardbrowser definieren, anders sieht das auf Geräten mit einem Jailbreak aus. Mit einem Cydia-Tweak lässt sich „Chrome“ als Standardbrowser auf dem iPhone und dem iPad einstellen.

Ich bin gerade noch dabei, Googles Browser „Chrome“ auf dem iPhone genauer unter die Lupe zu nehmen. Der erste Eindruck hat sich aber bestätigt: Das Ding ist richtig gut und die Möglichkeit der Synchronisierung zwischen verschiedenen Geräten ist einfach klasse. Einziges Problem: Normalerweise lässt sich „Chrome“ nicht als Standardbrowser beim iPhone oder iPad definieren und so gelingt der Absprung vom vorinstallierten Safari-Browser nicht vollständig. Für alle Nutzer, die einen Jailbreak auf dem eigenen Gerät installiert haben, gibt es allerdings Abhilfe.

Die Lösung ist der Cydia-Tweak „BrowserChooser“, mit dem es möglich ist auch „Chrome“ als Standardbrowser zu definieren. Zunächst müsst ihr allerdings in Cydia eine neue Quelle hinzufügen, sofern ihr die Quelle nicht schon hinzugefügt habt. Die Adresse lautet folgendermaßen:

http://rpetri.ch/repo

Nun lässt sich über die Suche einfach „BrowserChooser“ finden und kann kostenlos installiert werden. Nach einem Respring hat man nun in den iOS-Einstellungen den neuen Menüpunkt „BrowserChooser“ und findet dort die Möglichkeit, zwischen Chrome und Safari zu wählen. Das funktioniert, sofern installiert, übrigens auch mit anderen Browsern von Drittanbietern, etwa Opera Mini. Schließlich ist der neue „Chrome“ euer Standardbrowser auf dem iPhone oder dem iPad und Links öffnen sich etwa direkt in „Chrome“ und nicht mehr im vorinstallierten Safari.

Im App Store: Google Chrome ist da

Kurz vorher noch angekündigt und jetzt schon im App Store: Der Browser „Google Chrome“ für iOS ist da! Mein erster Eindruck: Richtig gutes Ding!

Auf dem PC und dem Laptop nutze ich schon seit langer Zeit Googles Browser „Chrome“. Der größte Grund ist, dass Chrome in meinen Augen wesentlich flotter ist. Außerdem möchte ich verschiedene Features, etwa die integrierte Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten, nicht mehr missen. Nun ist „Chrome“ für iOS da und macht auf mich wirklich einen sehr genialen Eindruck.

Es gibt jedoch eine große Einschränkung: Ohne einen Cydia-Tweak und dementsprechend auch ohne Jailbreak, kann man „Chrome“ nicht als Standardbrowser nutzen, er weiterhin Apples Safari ist. Trotzdem: „Chrome“ wirkt auf den ersten Blick soviel erfrischender als Safari und hat außerdem einige nette Funktionen mit im Gepäck. So konnte ich schon eine sehr intuitive Bedienung mit Gesten feststellen, einen sehr einfach zu erreichenden privaten Modus und eben auch die Synchronisation von offenen Tabs, Passwörter und Lesezeichen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Webseiten mit einem anderen Gerät an das iDevice zu senden, wo sie dann auch offline zur Verfügung stehen.

„Chrome“ ist natürlich eine Universal-App und damit für alle iDevices zu haben. Knapp 13 MB Speicherplatz nimmt der Browser ein und ist kostenlos im App Store zum Download bereit. Ich werde mir „Chrome“ morgen nochmal ganz genau ansehen und einen ausführlichen Testbericht schreiben.

Übrigens, ein kleiner Seitenhieb: Nur 7% der Android-User können den hauseigenen „Chrome“ nutzen. Unter iOS funktioniert das Ding ab iOS 4.3 und damit im Prinzip für Jedermann.

Chrome – der Browser von Google (AppStore Link) Chrome – der Browser von Google
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 17+2.5
Preis: Gratis Download*

Update: Wie man „Chrome“ als Standardbrowser einstellt, kann man hier nachlesen.

Unsere Seite auf Google+