Posts tagged ‘Cydia’

Im dritten Anlauf: iOS 6.1.3. schließt Jailbreak-Lücke

iPad, iPhone, Jailbreak, Update

on 26. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , ,

evasi0n LogoiOS 6.1.3 befindet sich derzeit in einer Beta-Version bei den Entwicklern und nimmt sich im dritten Anlauf einer Lücke an, die vom iOS 6-Jailbreak evasi0n genutzt wird. Jailbreaker sollten also unbedingt Abstand halten.

iOS 6.1.3 wird bereits die dritte kleine Softwareaktualisierung nach dem Release von evasi0n und nimmt sich in diesem dritten Anlauf einer Lücke an, die vom Jailbreak genutzt wird, um vollen Zugriff auf das Gerät zu bekommen.
Zuletzt war Apple ja eher damit beschäftigt einige nervige Bugs auszubügeln, ungewöhnlich spät unternimmt man aber jetzt doch etwas gegen den in Cupertino so ungeliebten Jailbreak. Einer der Entwickler von evasi0n hat sich die Vorabversion von iOS 6.1.3 angesehen und dabei herausgefunden, dass mindestens eine der fünf Lücken geschlossen wurde, die vom aktuellen untethered iOS 6 Jailbreak genutzt werden.  Wer seinen Jailbreak liebt, der sollte also unbedingt Abstand von iOS 6.1.3 nehmen und vorerst auf keinen Fall aktualisieren, wenn das Update von Apple freigegeben wird.

Die Entwickler von evasi0n haben in der Vergangenheit durchblicken lassen, dass sie noch einige andere Lösungen in der Schublade haben. Ob diese allerdings in einer angepassten Version noch für iOS 6 zum Einsatz kommen, steht natürlich in den Sternen. Ich würde mir wünschen, sie sparen sich die Mühe für iOS 7 im (Spät-)Sommer.

[via]

Cydia Tweak InstaSave speichert Instagram-Bilder in der Camera Roll von iPhone und iPad

Der kostenlose Cydia Tweak InstaSave macht es möglich, dass man Instagram-Bilder direkt und ohne Umwege in der Camera Roll speichern kann.

InstaSave Screenshot InstaSave 2 InstaSave 3

Instagram-Fotos bequem in der Camera Roll speichern? Das ist so ohne Weiteres nicht möglich. Der Cydia Tweak InstaSave ändert das allerdings. Installiert man den kostenloses Tweak, wird der Fotooptoionen-Dialog um einen Eintrag erweitert, der das Speichern von Bildern direkt in die Camera Roll möglich macht. Dafür sind keine weiteren Einstellungen nötig, einfach InstaSave installieren, SpringBoard neustarten und schon kann die liebsten Instagram-Bilder bequem auf dem iPhone oder iPad speichern.

Photo Organizer: Cydia Tweak ermöglicht das direkte Bearbeiten der Camera Roll

Der Cydia Tweak Photo Organizer macht es möglich, dass man die Camera Roll auf dem iDevice direkt auf dem Gerät umfangreich bearbeiten kann. Es lassen sich Alben umbenennen, sortieren und Bilder verschieben.

Photo Organizer iPhone Screenshot Photo Organizer iPhone Screenshot 2 Photo Organizer iPhone Screenshot 3

Ich habe wieder einen tollen Cydia Tweak gefunden, der den Weg auf mein iPhone gefunden hat und dort wohl auch installiert bleibt. Photo Organizer heißt das kostenlose Stück Software, das dafür sorgt, dass man die Camera Roll direkt auf dem Gerät bearbeiten kann. Die Bearbeitungsmöglichkeiten, die man durch Photo Organizer bekommt sind umfangreich: Man kann Bilder zwischen verschiedenen Alben hin- und herkopieren, ohne immer Kopien der Bilder zu erstellen, Bilder innerhalb der Camera Roll verschieben, die Anordnung von Alben verändern, Alben umbenennen und sie mit einer simplen Swipe-Bewegung komplett löschen.

Nach der Installation von Photo Organizer sind keine weiteren Einstellung nötig. Der Tweak kann kostenlos in der BigBoss-Repo heruntergeladen werden

FullForce for Phone: Cydia Tweak bringt 3,5 Zoll-Apps auf iPhone 5-Größe

FullForce for Phone ist ein Tweak, der sich explizit an iPhone 5-Besitzer richtet und 3,5 Zoll-Apps an das neue 4 Zoll-Display neuesten iPhones anpasst.

FullForce for Phone Screenshots

Entwicklern, die ihre Apps 139 Tage nach Verkaufsstart des iPhone 5 immer noch nicht an das neue 4 Zoll-Display angepasst haben, ist vermutlich wirklich nicht mehr zu helfen. Also muss man die Sache selbst in die Hand nehmen und mit einem Cydia Tweak nachhelfen. FullForce for Phone heißt die Lösung, die aus den Händen des bekannten Tweak-Entwicklers Ryan Petrich stammt und für 0,99 US-Dollar (aktuell etwa 0,74 Euro) in der BigBiss-Repo gekauft und heruntergeladen werden kann.

FullForce for Phone sorgt dafür, dass nicht angepasste Apps gestreckt werden und so auch auf dem 4 Zoll-Display des iPhone 5 im Vollbildmodus erscheinen. Nach der Installation des Tweaks kann man in den iPhone-Einstellungen eine Liste von Apps einsehen, die nicht von dem größeren Bildschirm des iPhone 5 profitieren, weil ihre Entwickler die Anpassung an das neue Gerät verschlafen haben. Startet man nun eine der nicht angepassten Apps, wird man gesondert gefragt, ob man die Applikation strecken und an das iPhone 5-Display anpassen möchte. Anschließend gibt der Tweak sein Bestes und passt die App an das größere Display an. Kompatibel ist der Tweak natürlich nur mit dem iPhone 5 und dem iPod touch der fünften Generation.

Auxo: Die Multitaskingleiste, wie sie sein sollte

Cydia Tweaks, iPad, iPhone, Jailbreak

on 6. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Auxo ist ein toller Tweak aus Cydia, dem alternativen App Store für iOS-Geräte, die man mit einem Jailbreak versehen hat. Auxo erweitert die bekannte Multitasking-Leiste und sorgt für einen App Switcher, den Apple sich für die nächste iOS-Version ganz genau sehen sollte.

Auxo Screenshot iPhone Auxo Screenshot iPhone 2 Auxo Screenshot iPhone 3

Mittlerweile ist der Jailbreak schon zwei Tage alt und der Ansturm auf die Cydia-Quellen legt sich langsam. Inzwischen kann ich flächendeckend Tweaks laden und auch Käufe über Cydia tätigen, ohne aufgrund der roten Fehlermeldungen regelmäßig zu verzweifeln. So konnte ich mir gestern Abend endlich Auxo kaufen, ein Tweak, den ich euch schon im Rahmen der Tweak-Empfehlungen kurz vor Veröffentlichung von evasi0n gezeigt hatte.

Auxo kostet 1,99$ (derzeit rund 1,50 Euro) und kann in der BigBoss-Repo gekauft und heruntergeladen werden. Der Tweak kümmert sich um die Multitasking-Leite von iOS, die man durch doppeltes Drücken auf dem Home-Button ereicht, und poliert die ganze Sache kräftig auf. Nach der Installation von Auxo bekommt man in der Multitasking-Leiste nicht mehr nur die schnöden App-Symbole der geöffneten Apps zu sehen, sondern eine Vorschau der Anwendung in dem Zustand, in dem man sie zuletzt verlassen hat. Meiner Meinung nach stellt das einen deutlichen Fortschritt in Sachen Usability dar.
Möchte man eine offene App schließen schubst man die App einfach mit einer Wischgeste nach unten aus der Multitasking-Leiste. Mit Auxo hat man auch die Möglichkeit, alle Apps gleichzeitig zu schließen, dazu hält man einfach ein Vorschaubild gedrückt und bestätigt anschließend die Frage, ob wirklich alle geöffneten Apps geschlossen werden sollen. Sind Apps im Hintergrund gerade aktiv, etwa Spotify, wird man sicherheitshalber nochmal gesondert gefragt, denn im Normalfall will man aktive Apps nur selten schließen.

Auxo erweitert auch den Musik-Miniplayer im App Switcher. Neben den Buttons im Stil der iPod-App in iOS 6 bekommt man Liedtitel und das entsprechende Album angezeigt, geschmückt von einer Miniansicht des Covers. Scrollt man den Liedtitel etwas nach oben, kann man die Lautstärkte verändern.

Ganz links, wo normalerwiese die iPod-Steuerung in der Multitasking-Leiste befindet, liefert Auxo verschiedene Schnelleinstellungen, mit denen man mit nur einem Tap WLAN, 3G, Bluetooth und andere Systemeinstellungen ein- bzw. ausschalten kann. Hält man eine der Schnelleinstellungen länger gedrückt, gelangt man in das entsprechende Systemmenü.

Auxo ist unter dem Strich ein ganz toller Tweak, der sehr ausgereift wirkt und ein deutlicher Schritt nach vorne in Sachen Usability ist. 1,99$, die sich lohnen. Vielleicht lässt sich Apple ja von so einem hervorragenden Tweak inspirieren und implementiert in eine zukünftige iOS-Version eine ähnliche Lösung. Bis dahin kann ich nur empfehlen, sich Auxo zu kaufen.

Long Boot-Problem und Wetter-App: evasi0n-Update steht nun in Cydia bereit

iPad, iPhone, Jailbreak, Update

on 6. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , ,

evasi0n Update Cydia ScreenshotSeit zwei Tagen kann sich die breite Masse den Jailbreak evasi0n für iOS 6 herunterladen. Nun steht ein Update in Cydia bereit, das einige bekannte Fehler ausbügelt. Behoben wird auch der Bug mit der abstürzenden Wetter-App.

Wer den evasi0n-Jailbreak auf seinem Gerät installiert hat, der sollte eben schnell in Cydia vorbeischauen. Dort stehen aktuell einige Updates bereit, die Fehler ausmerzen, über die sich viele Benutzer beschwert hatten.

Der untethered Exploit steht nun in Version 0.2.3. zum Download bereit und kümmert sich um einen Fehler, der beim Booten der iOS-Geräte aufgetreten ist und manchmal dazu geführt hat, dass der Bootvorgang hängen bleibt und sehr lange dauert. Dieses long reboot-Problem wird mit der neuen Version behoben.

Ein weiteres Update in Cydia behebt den Fehler, der ziemlich viele Anwender betroffen hat und der dafür verantwortlich war, dass die vorinstallierte Wetter-App von Apple sich nicht öffnen ließ und abstürzte. Das Update der UIKit Tools auf Version 1.1.6 steht ebenfalls in Cydia zum Download bereit.

Tutorial/Anleitung: So installiert man den iOS 6 Jailbreak evasi0n

Der iOS 6 Jailbreak evasi0n ist den Machern mal wieder hervorragend gelungen und lässt sich ganz einfach installieren. In diesem Tutorial geht es darum, wie man evasi0n unter Windows auf dem iPhone, iPod touch oder iPad installiert. Eine einfache Anleitung.

evasi0n ist ein sehr einfacher Jailbreak, der nur knapp fünf Minuten Zeit in Anspruch nimmt und mit nur wenigen Mausklicks installiert werden kann. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie man evasi0n unter Windows installiert. Mac OS X- und Linux-Anwender können auch weiterlesen, denn der Vorgang wird sich kaum unterscheiden.

1. Das Gerät vorbereiten

Bevor man den Jailbreak installiert, muss man das Gerät vorbereiten. Es sind einige Dinge zu beachten, bevor man evasi0n installiert. Wie man das Gerät auf den iOS Jailbreak vorbereitet, habe ich in einem eigenen Artikel beschrieben: So bereitet ihr euer Gerät auf den iOS 6 Jailbreak vor.

2. Der Jailbreak

  • Im ersten Schritt lädt man sich auf der offiziellen Seite evasi0n.com die evasi0n-Version für das eigene Betriebssystem herunter. Zur Auswahl stehen Windows, Mac OS X und Linux. Anschließend wird der gepackte Inhalt entpackt.
  • Nun öffnet man die Anwendung und verbindet anschließend das iPhone, den iPod touch oder das iPad per USB-Kabel mit dem Rechner. evasi0n erkennt das Gerät automatisch.
  • evasi0n_tut_1

  • Ein einfacher Klick auf “Jailbreak” startet den Vorgang. Der Jailbreak dauert nun eine kurze Zeit. Das Apple-Gerät wird während des Vorgangs mehrfach neugestartet.
  • Wenn euch das Programm darauf hinweist, müsst ihr das iDevice kurz entsperren und das hinzugefügte “Jailbreak”-Icon berühren.
  • Der Jailbreak-Vorgang wird abgeschlossen. Anschließend wird Cydia installiert und das Gerät nochmal neugestartet.
  • evasi0n beglückwunscht euch zu einem erfolgreichen Jailbreak.
  • evasi0n_tut_3

  • Euer Gerät ist nun frei von Apples Beschränkungen! Auf dem Homescreen findet ihr Cydia, den alternativen Store für jailbroken Apple-Geräte. Cydia sollte nun einmalig geöffnet werden, damit das benötigte Dateisystem erstellt werden kann.
  • Fertig. Viel Spaß mit dem Jailbreak und den zahlreichen neuen Möglichkeiten. Ihr seid noch auf der Suche nach tollen Tweaks? Sechs Tweaks, die ihr nach dem iOS 6 Jailbreak installieren solltet.

6 Tweaks, die ihr nach dem iOS 6 Jailbreak installieren solltet

iPad, iPhone, Jailbreak

on 4. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , , ,

cydiaWenn der iOS 6 Jailbreak erstmal für die Öffentlichkeit zur Verfügung steht und man das eigene Gerät von Apples Einschränkungen befreit hat, stehen im alternativen Store Cydia jede Menge Tweaks bereit, die das iPhone, den iPod touch oder das iPad bereichern können und jede Menge neue, praktische Möglichkeiten bringen. Ich habe mal sechs Tweaks rausgesucht, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte, nachdem man evasi0n für den Jailbreak genutzt hat.

 

1. NCSettings

NCSettings ist einfach super. Der Tweak sorgt dafür, dass dem Notification Center eine Leiste hinzugefügt wird, mit der man jede Menge Systemeinstellungen vornehmen kann. Einfach das Notification Center wie gewohnt herunterziehen und schon kann man die Schnelleinstellungen vornehmen: 3G und WLAN lassen sich so schnell ein- und ausschalten, man kann die Helligkeit des Displays ändern, den Flugmodus aktivieren, das LED-Licht einschalten und dann als Taschenlampe nutzen und viele andere Dinge verändern. Ein toller und sehr praktischer Tweak, der sich kostenlos in Cydia herunterladen lässt. Für mich einer der größten Gründe, den iOS 6 Jailbreak zu installieren.

iPhone NCSettings Screenshot

2. Auxo

Auxo ist ein gelungener Tweak, der den App Switcher aufwertet. Nach der Installation von Auxo bekommt man in der Multitasking-Leiste nicht mehr nur das App-Symbol angezeigt, sondern eine Vorschau der jeweiligen App. Multitasking, wie es aussehen sollte. Auch die Musiksteuerung wird von Auxo verbessert. Zusätzlich sind in der neuesten Version auch Schnelleinstellungen für 3G, WLAN und Co. mit an Bord.

auxo_iPhone_tweak auxo_iphone_tweak_ipod

3. Stride

Apples vorinstallierte Möglichkeit, das iDevice mit einer Code-Sperre vor neugierigen Blicken zu schützen, ist zwar durchaus effektiv, aber eher langweilig. Eine tolle Alternative ist der Cydia-Tweak Stride. Nach der Installation von Stride kann man das eigene Gerät durch eine selbstgestaltete Geste entsperren. Das erinnert sehr an das System, das man von Andoid kennt, sieht aber nochmal deutlich besser aus und durch die fehlende Beschränkung auf neun Punkte ist man auch in der Gestaltung des Codes freier, als bei dem mobilen Betriebssystem von Google.

4. SwipeSelection

SwipeSelection setzt bei dem Problem an, dass es schnell sehr nervig werden kann, wenn man unter iOS größere Texte editieren möchte. Möchte man normalerweise einen Tippfehler ausbügeln, muss man durch halten des Fingers und die durch iOS angezeigte Lupe recht mühsam zur entsprechenden Textstelle wechseln. Mit SwipeSelection wird das alles einfacher. Bewegt man den Finger über der virtuellen Tastatur nach links, bewegt sich der Cursor ziemlich schnell nach links. Bewegt man den Finger nach rechts, folgt der Cursor fix und ändert seine Position nach rechts. Hält man dabei gleichzeitig die Shift-Taste gedrückt, kann man ganze Textpassagen einfach markieren. Am Anfang habe ich ein wenig Eingewöhnungszeit gebraucht, mittlerweile macht es das Texten auf meinem iPhone aber deutlich einfacher.

5. AutoProtect

Wieder so eine Sache, die sich Apple gerne anschauen kann, um etwas ähnliches in iOS 7 zu implementieren: AutoProtect. AutoProtect sorgt dafür, dass die Passcode-Sperre deaktiviert wird, wenn man sich in einem vordefinierten WLAN-Netz befindet. So kann man sich das ständige Eingeben der Code-Sperre sparen, wenn man im heimischen WLAN und damit in den eigenen vier Wänden ist, während die Code-Sperre das Gerät wieder schützt, wenn man unterwegs ist. Ein intelligenter Tweak, den man sich näher angucken sollte.

6. KillBackround

Ich gehörte zu den Leuten, die ab und zu alle offenen Apps aus der Multitasking-Leiste werfen. Ich bilde mir ein, dass iOS dann etwas fixer reagiert und der Akku ebenfalls länger hält. Kann wirklich reine Einbildung sein, ich habe mich aber daran gewöhnt, alle paar Tage mal die Apps komplett zu schließen. Je nachdem, wie intensiv man sein iDevice benutzt, kann das bei der entsprechenden Anzahl geöffneter Apps auch mal länger dauern, schließlich muss man von Haus aus jede App einzeln schließen. Schneller geht das mit dem Tweak KillBackround. Nach der Installation findet man in der Multitasking-Leiste ein kleines Symbol. Ein einziger Fingertipp auf das Symbol und alle offenen Apps werden geschlossen und aus der Leiste entfernt.
iPhone Cydia Tweak KillBackround

Auch interessant:

MapsOpener – Google Maps zum Standard machen

TurnOffButton –  Den Sleep-Button mit anderen Funktionen belegen

AppCent – Downloadprozess in Prozent statt Ladebalken

NoNewsIsGoodNews – Den Zeitungskiosk entfernen

f.lux – Display-Farbtemperatur an die Tageszeit anpassen

PhotoExif – Exif-Daten von Fotos auslesen

MapsOpener: Google Maps zum Standard machen

iPad, iPhone, Jailbreak

on 17. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , ,

Google Maps App IconMit Google Maps steht iOS-Nutzern endlich wieder ein Karten-Service auf dem iDevice zur Verfügung, mit dem man zufriedenstellend arbeiten kann. Meiner Meinung nach ist Google da ein richtig großer Wurf gelungen, das neue Google Maps überzeugt mich auf ganzer Linie. Aber wie macht man die neue Google Maps-App zum Standard unter iOS?

Seit einigen Tagen steht Google Maps (App Store-Link*) zum kostenlosen Download im App Store bereit und sorgt auch unter iOS 6 endlich wieder für eine zufriedenstellende Lösung, nachdem Apple seinen eigenen Kartendienst ja ziemlich in den Dreck gefahren hat, jedenfalls einige Teilbereiche davon. Das neue Google Maps schafft Abhilfe und ist eine wunderbare Lösung, die durch seine integrierte Navigation und einige andere Zusatzfunktionen deutlich besser ist, als das, was wir noch unter iOS 5 auf dem iPhone oder dem iPad installiert hatten. Aber wie macht man Google Maps wieder zum Standard unter iOS?

Die schlechte Nachricht zuerst: Ohne Jailbreak gibt es da direkt keine Möglichkeit. Apples System ist und bleibt so geschlossen, dass eine Veränderung des Kartendienstes nicht möglich ist. Ja, das ist ein wenig doof, man sollte aber nicht vergessen, dass man als Nutzer von Apple-Geräten auch oft von dieser Geschlossenheit profitiert. Da muss man sich ja nur mal angucken, wie viele Viren und Schadprogramme sich unter Android tummeln. Die Möglichkeit, abzufragen, ob Google Maps installiert ist, und auf Verlangen die Anwendung zu öffnen, wird leider nur selten von Entwicklern umgesetzt, auch wenn es eine saubere und zufriedenstellende Lösung wäre. Insofern bleibt nur noch der Jailbreak und die Installation eines Tweaks aus Cydia: MapsOpener.

Mit MapsOpener kann man dafür sorgen, dass Google Maps der Standard unter iOS 6 wird. Klinckt man einen Maps-Link an, wird der dann auch in der neuen Google Maps-App geöffnet und nicht mehr in Apples Maps-Applikation, die bei den meisten iPhone- und iPad-Nutzern mittlerweile in den “Sonstiges”-Ordner verfrachtet sein dürfte. MapsOpener kann kostenlos aud der BigBiss-Repo installiert werden und benötigt keine weiteren Einstellungen.

redsn0w 0.9.15b1: Aktualisierter Jailbreak für iOS 6 auf iPhone 4 und älter

iPad, iPhone, Jailbreak

on 14. Oktober 2012

Schlagwörter: , , , , ,

Das Dev Team hat eine aktualisierte Version seines Jailbreak-Tools redsn0w zur Verfügung gestellt, das nun auch Cydia installiert. redsn0w 0.9.15b1 schafft es, iOS 6 einem Jailbreak zu unterziehen, sofern es sich um ein iPhone 4 oder ein älteres Gerät handelt. Die ultimative Jailbreak-Lösung ist es aber immer noch nicht.

Mit redsn0w in der Version 0.9.15b1 stellt das iPhone Dev Team eine Lösung bereit, um das iPhone 4, das iPhone 3GS und den iPod touch der vierten Generation einem Jailbreak zu unterziehen und das Gerät von Apples Einschränkungen zu befreien. Eine ultimative Jailbreak-Lösung ist aber auch die neue redsn0w-Version noch nicht, denn aktuell handelt es sich lediglich um einen tethered Jailbreak, das Gerät muss also nach jedem Neustart mit den Rechner verbunden werden. Lediglich beim iPhone 3GS mit dem alten Bootrom entfällt dieser Vorgang, dort ist der Jailbreak untethered. Weiterhin unterstützt redsn0w 0.9.15b1 in einigen Fällen ein einfaches Downgrade von iOS 6 auf iOS 5.

Sowohl für die aktuellen iPhones, das 4S und das iPhone 5 als auch für das iPad 2 und das neue iPad gibt es aktuell noch keine Lösung. Zu haben ist das Tool für Windows und für Mac auf der Seite des Dev Teams, dort gibt es auch alle weiteren Informationen.

Unsere Seite auf Google+