Posts tagged ‘Dropbox’

Dropbox schnappt sich Mailbox

iPad, iPhone

on 15. März 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

Mailbox Teaser

Dropbox hat sich Mailbox geschnappt, die Mail-App, die vor allem durch den ungewöhnlichen Start auf sich aufmerksam machte, schließlich stehen immer noch jede Menge potenzielle Nutzer in der virtuellen Warteschlange. Erfreulicherweise soll Mailbox weiterhin eigenständig bleiben.

Die durchaus gelungene und innovative E-Mail-App Mailbox (App Store-Link*) ist Anfang Februar im App Store gelandet. Die Innovation? Mailbox vereint die Konzepte Mail-App mit denen einer To-Do-Liste und will durch einen kräftigen Produktivitätsschub für weniger E-Mail-Stress sorgen. Klingt gut, ist auch gut, aber für mich derzeit noch unbrauchbar, weil Mailbox aktuell nur mit Google Mail funktioniert und ich setze noch klassisch auf meine eigenen IMAP-Postfächer. Unüblich war auch der Start der Mailbox-App, man hat nicht alle Nutzer zeitgleich auf den Dienst zugreifen lassen, sondern eine virtuelle Warteschlange registrierter Nutzer nach und nach abgearbeitet. Noch heute müssen sich jede Menge neue Nutzer in dieser Warteschlange gedulden.

Nun hat sich der bekannte Cloud-Anbieter Dropbox das Mailbox-Team mit seinen 13 Mitarbeiten unter den Nagel gerissen. Die gute Nachricht: Mailbox soll auch weiterhin eine eigenständige App bleiben. Google zeigt ja aktuell, dass man sich gerne auch mal Dinge schnappt, um sie danach einfach mal sterben zu lassen (Snapseed, Sparrow). Beim Deal zwischen Dropbox und Mailbox soll das anders ablaufen. Dropbox will dafür sorgen, dass Mailbox sich schneller an unterschiedliche Zielgruppen verteilt und sich verbreitet. Zukünftig will man aber die Mailbox-Technologie nutzen, um Dropbox-Features auszubauen und zu verbessern.

We’re all looking forward to making Mailbox even better and getting it into as many people’s hands as possible. There’s so much to do and we’re excited to get started!

Ich bin gespannt und hoffe, dass Mailbox sich ganz schnell nicht mehr nur an Nutzer von Google Mail richtet, um auch endlich in den Genuss zu kommen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

[via]

Dropbox bekommt verbesserte PDF-Vorschau und Push-Benachrichtigungen

iPad, iPhone, Update

on 15. Februar 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

Dropbox iOS App iconDropbox hat ein Update auf Version 2.1 erhalten. Die Aktualisierung der iOS-App des Cloud-Dienstes bringt einige sehr praktische Änderungen mit.

Dropbox ist und bleibt mein liebster Cloud-Dienst und wird von mir eigentlich täglich intensiv genutzt. Die iOS-App Dropbox (App Store-Link*) hat heute ein Update auf Version 2.1 erhalten, das im Update-Tab des App Stores zum Download bereit steht.

Neu ist eine überarbeitete PDF-Vorschau, die besonders auf dem iPad richtig praktisch ist, aber auch auf dem iPhone dafür sorgt, dass in der Dropbox gespeicherte PDF-Dokumente ziemlich fix angezeigt werden. Weiterhin unterstützt die neue Dropbox-Version nun Push-Benachrichtigungen, die den Nutzer auf Wunsch informieren, sobald ein Ordner freigegeben wurde. Eine kleine, aber sehr feine dritte Neuerung: Dateien kann man nun nach dem Änderungsdatum sortieren.

Die iOS-App gibt es kostenlos im App Store. Noch keinen Dropbox-Account? Zwei Gigabyte gibt es für lau.

Dropbox
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos

Write for Dropbox: Umfangreicher Texteditor mit vielen Sharing-Funktionen zum Einführungspreis

Mit Write for Dropbox ist heute ein umfangreicher Texteditor im App Store aufgetaucht, der eine tolle Alternative zu Apples Notiz-Funktion darstellt und jede Menge Sharing-Optionen bietet. Zur Einführung lässt sich Write for Dropbox für nur 0,89 Euro laden.

Write for Dropbox 1 Write for Dropbox 2 Write for Dropbox 3

Dem iPhone und dem iPad fehlen von Haus aus eine richtig guter Texteditor. Die Notiz-Funktion von Apple ist zwar nach der Integration in die iCloud ganz nett, in ihren Möglichkeiten aber auch schnell begrenzt. Hier setzt Write for Dropbox (App Store-Link*) an. Bei der heute im App Store aufgetauchten App handelt es sich um einen umfangreichen Texteditor mit jeder Menge überlegten Funktionen und der Möglichkeit, die Dokumente auf zahlreiche Wege zu teilen.

Write for Dropbox macht eine enge Anbindung an Dropbox aus. Geschriebene Text lassen sich problemlos in der eigenen Dropbox sichern und stehen in der Cloud auf allen Geräten zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung. Mit nur einem Klick kann man sich den Sharing-Link geben lassen und das Dropbox-Dokument teilen. Das ist aber noch nicht alles, denn Write for Dropbox kommt mit jeder Menge Möglichkeiten, um Dokumente zu teilen. So kann man Texte nicht nur per E-Mail oder SMS versenden, sondern auch zu Facebook oder Twitter schubsen. Außerdem werden viele 3rd Party Apps unterstützt, dazu gehören Clear, Evernote, Google Drive, TweetBot, und einige andere Applikationen.

Die Stärken von Write for Dropbox liegen aber aber nicht nur in den Sharing-Optionen. Es gibt noch andere Funktionen, die den Texteditor zu einem richtigen Schmuckstück machen: Pull to save oder Pull to delete etwa, genau wie ein Cursor-Trackpad, mit dem man den Cursor auf angenehme Art und Weise genau da platzieren kann, wo man ihn braucht. Satzzeichen sind in einer Leiste der virtuellen Tastatur abgelegt und lassen sich so schnell erreichen. Mit der gleichen Leiste bekommt man durch eine Wischgeste die Möglichkeit, Text fett, kursiv oder unterstrichen darzustellen und Links, Zitate oder Bilder einzufügen.

Write for Dropbox ist ein wirklich enorm umfangreicher und sehr durchdachter Texteditor, der es spielend mit Apples Notiz-App aufnehmen kann und ein ernster Konkurrent für die bisher von mir eingesetzte App iAWriter ist. Wer öfter Texte oder Notizen mit dem iPhone bearbeitet, sollte unbedingt einen Blick auf die neue App werfen, die aktuell noch zum Einführungspreis von 0,89 Euro zu haben ist. An einer Umsetzung für das iPad wird übrigens laut der Entwickler bereits gearbeitet.

Minimalistischer Texteditor „iA Writer“: Für kurze Zeit 50% reduziert

Was fehlt den iOS-Geräten von Haus aus? Ein richtiger Texteditor. „iA Writer“ (App Store-Link*) schließt diese Lücke auf beeindruckende Art und Weise. Der Texteditor überzeugt dabei durch seine minimalistische Aufmachung, ohne dabei mit nützlichen Funktionen zu geizen. „iA Writer“ lässt sich aktuell um 50% reduziert für nur 0,79 Euro auf dem iDevice installieren.

Über die App „iA Writer“ habe ich erst Anfang Juli berichtet. Der minimalistische Texteditor überzeugt in erster Linie durch seine einfache Aufmachung und durch die Konzentration auf das Wesentliche: Das Schreiben. Komplett wird „iA Writer“ allerdings erst durch viele praktische Zusatzfunktionen, unter anderem eine iCloud-Synchronisierung, die Anbindung an Dropbox und eine native Unterstützung von AirPrint.

Die Universal-App für das iPhone, den iPod Touch und das iPad kann aktuell zum Sonderpreis von nur 0,79 Euro heruntergeladen werden und kostet somit derzeit nur die Hälfte. Meiner Meinung nach der beste Texteditor unter iOS und somit eine klare Downloadempfehlung.

iA Writer Classic (Legacy Support Edition) (AppStore Link) iA Writer Classic (Legacy Support Edition)
Hersteller: Information Architects Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 5,49 € Download*
Unsere Seite auf Google+