Posts tagged ‘foto’

Angriff auf Instagram: Twitter nun mit Foto-Filtern

iPad, iPhone, Update

on 12. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Wie angekündigt, hat die offizielle Twitter App gestern Abend noch ein Update erhalten, dass acht verschiedene Foto-Filter mitbringt und so das “verschönern” von Fotos direkt in der offiziellen App ermöglicht. Nutzer müssen damit nicht mehr auf externe Dienste wie Instagram zurückgreifen – theoretisch zumindest.

 

Es ist ein Angriff auf Instagram und seinen Käufer Facebook: Twitter will auch ein Stück vom “Filter-Kuchen” und hat seiner eigenen offiziellen App die Funktion hinzugefügt, geschossene Fotos mit einem von acht Filtern aufzuhübschen. Dabei greift man auf Aviary zurück, einen Anbieter, der seine Filter an andere Dienste liefert. Die Filter sind bekannt und liefern ähnliche Effekte, wie beim großen Vorbild Instagram, auch wenn die Auswahl noch nicht so üppig ist. Zu finden ist die Funktion im Dialog zum Foto-Upload, selbstverständlich bekommt man als Nutzer eine Vorschau angezeigt und kann so erstmal rumprobieren, welcher Filter am besten passt.

Ein Problem gibt es allerdings: Wer benutzt schon die offizielle Twitter-App, wenn es hervorragende und absolut tolle Apps wie Tweetbot (App Store-Link*) gibt? Ich jedenfalls gebe meinen Tweetbot nicht mehr her und bleibe deshalb bei der Kombination aus Tweetbot und Instagram.

Twitter (AppStore Link) Twitter
Hersteller: Twitter, Inc.
Freigabe: 4+3.5
Preis: Gratis Download*

Apples neue App der Woche: Vintique – 32 Filter verleihen Fotos den Vintage-Look

Wie immer hat Apple am gestrigen Donnerstagabend seine neue App der Woche vorgestellt, die nun sieben Tage lang gratis heruntergeladen werden kann. Vintique verleiht Fotos mit 32 Filtern und anderen Elementen einen tollen Vintage-Look, hat allerdings auch einige Schwächen.

In dieser Woche kommt die Gratis-App der Woche aus der Kategorie Foto und Video. Vintique nennt sich die 41 MB große Universal-App, die Fotos einen gelungenen Vintage-Look verleiht und normalerweise 0,79 Euro kostet. Ich persönlich kann ja von den ganzen verschiedenen Foto-Apps nicht genug bekommen und dementsprechend freue ich mich in dieser Woche über die Auswahl von Apple.

Um Fotos den Vintage-Effekt zu geben, stehen innerhalb der App 32 verschiedene Filter zur Verfügung, die sich auf ein live geschossenes Foto oder auf eine aus der Camera Roll importierte Aufnahme anwenden lassen. Im Anschluss lassen sich auch noch 19 verschiedene  Vignettierungen, sowie 26 Texturen bei Bedarf hinzufügen, um das Foto weiter den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Zum Schluss kann man das Bild noch mit einem der 49 Bilderrahmen versehen, wenn man denn möchte, bevor man es nicht nur in der eigenen Camera Roll speichern kann, sondern auch direkt in der App an Instagram weiterleiten oder per Facebook, Twitter und Mail teilen kann.

Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten: Vintique hat nämlich auch einige schwache Seiten. Da wäre zunächst die Tatsache, dass Vintique ausschließlich in englischer Sprache vorliegt. Zwar sollte man die App dank der intuitiven Bedienung auch problemlos ohne große Fremdsprachenkenntnisse bedienen können, trotzdem ist es ein wenig schade. Der größte Wermutstropfen ist aber, dass man Bilder in der kostenlos Standard-Version nur mit einer Auflösung von 612×612 und 1224×1224 Pixeln speichern kann. Wer mehr will, der muss mit einem In App-Kauf nachlegen und bekommt dafür neben Bilderrahmen für die 1224×1224-Auflösung auch die Möglichkeit, Bilder mit 2448×2448 Pixeln zu speichern. Besonders nervig: Bei jedem Start der App wird man darauf hingewiesen, doch lieber die 0,79 Euro für den In App-Kauf zu investieren. Ein einmailiger Hinweis wäre zu verschmerzen, dem Benutzer aber ständig auf die Nerven gehen, ist nicht ok und deshalb gibt es bei Vintique deutliche Abzüge in der B-Note.

Vintique (AppStore Link) Vintique
Hersteller: Seong guk Chea
Freigabe: 4+5
Preis: 1,79 € Download*

 

iPhone 5: Kamera-App Camera+ jetzt mit Low-Light-Modus

iPad, iPhone, Update

on 4. Oktober 2012

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Das iPhone 5 liefert deutlich bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Dafür sorgt ein spezieller Low-Light-Modus von Apple, der mit einem höheren ISO-Wert arbeitet. Mit Camera+ hat nun auch die erste externe App die Funktion integriert.

Mit dem iPhone 5 lassen sich deutlich bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen machen. Der Grund ist einfach: Apple hat dem iPhone 5 die Möglichkeit spendiert, bis zu vier mal empfindlicher zu fotografieren, als die Vorgängergeneration und ermöglicht statt ISO 800 einen ISO-Wert von bis zu 3200.

Ein kleines Update verpasst der hervorragenden und aktuell reduzierten Kamera-App Camera+ (App Store-Link*) ebenfalls den Low-Light-Modus. Der enorm erhöhte ISO-Wert führt zu einem deutlichen helleren Bild, sorgt aber naturgemäß auch für mehr Bildrauschen, was von Apple allerdings vergleichsweise gut aufgefangen wurde. Was die neue Funktion bringt, zeigt ein Vergleich zwischen dem iPhone 4S mit ISO 800, dem iPhone 5 mit ISO 800 und dem iPhone 5 mit ISO 3200, den die Jungs von Camera+ angefertigt haben:

Ein durchaus beeindruckendes Ergebnis. Wenn man den Zoom benutzt, wird das stärkere Bildrauschen natürlich deutlicher sichtbar, insgesamt vermittelt das Bild aber einen viel besseren Eindruck, als die viel zu dunklen Aufnahmen bei ISO 800.

Das Update für Camera+ lässt sich natürlich kostenlos aus dem App Store herunterladen. Wer immer noch nicht bei dieser genialen App zugeschlagen hat, kann das aktuell für günstige 0,79 Euro nachholen. Für mich eine absoluter Pflichtdownload!

Camera+ (AppStore Link) Camera+
Hersteller: tap tap tap LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: 1,79 € Download*

Etchings: Kleine Foto-App mit tollen Effekten

“Etchings” nennt sich eine neue Foto-App, die vor kurzem im App Store aufgetaucht ist. Die kleine App bietet acht verschiedene Effekte und sorgt für Ergebnisse die wie Radierungen aussehen. Alles zum kleinen Preis.

Wer hier regelmäßig liest, weiß, dass ich ein großer Fan von Foto-Apps bin. Zusammen mit der tollen Kamera vom iPhone 4S macht das alles einfach eine Menge Spaß und ich habe mittlerweile fast drei komplett volle Ordner mit Foto-Applikationen auf dem Homescreen. Der jüngste Neuzugang ist “Etchings” (App Store-Link*).

Die 14,8 MB große App hat zwar nur acht Effekte mit an Bord, die machen aber Eindruck. Auf einfache Art und Weise verwandelt die App geschossene Fotos in tolle Radierungen und verleiht ihnen somit einen besonderen Effekt.
Aktuell werden die Bilder “nur” in einer Auflösung von 1200×1200 Pixeln gespeichert, man arbeitet aber schon an einem Update, das eine höhere Auflösung der Bilder ermöglichen soll. Wie üblich, lassen sich die Ergebnisse direkt aus der App heraus nicht nur speichern, sondern auch bei Twitter, Facebook und Instagram teilen. Gelungen und eine gute Ergänzung für euren Fotografie-Ordner!

Etchings (AppStore Link) Etchings
Hersteller: MindSea Development Inc.
Freigabe: 4+2.5
Preis: 1,79 € Download*

iPhone 4S ist nun die beliebteste Kamera bei Flickr

Knapp zehn Monate nach seinem Erscheinen hat sich das iPhone 4S zur beliebtesten Kamera bei dem bekannten Fotodienst Flickr gemausert. Hauchdünn liegt das neuste iPhone vor seinem Vorgänger, dem iPhone 4. Erst dann folgen mit zwei Canon-Modellen und einer Nikon drei “richtige Kameras”. Bei den populärsten Smartphones belegt Apple sogar die ersten vier Plätze.

Quelle: flickr.com

Das iPhone 4S ist das erste (und bisher einzige) Smartphone, das in den meisten Situationen problemlos mit einer handelsüblichen Kompaktkamera mithalten kann. Apple hat in dem aktuellsten iPhone eine Kamera verbaut, die unglaublich gute Fotos liefert und eigentlich nur in der Dunkelheit größere Schwächen zeigt. Zusammen mit inuitiven Bearbeitungsfunktionen von iOS 5 und hunderten Apps aus dem App Store hat sich das iPhone 4S zur beliebtesten Kamera beim Fotodienst Flickr entwickelt, ganz knapp vor dem iPhone 4.
Die Werte basieren auf den Flickr-Nutzern, die im vergangenen Jahr mindestens ein Foto mit der entsprechenden Kamera bei Flickr hochgeladen haben.

Flickr listet die beliebtesten “Camaraphones” gesondert auf und hier ist die Situation nochmal deutlich komfortabler für Apple, man belegt nämlich direkt die ersten vier Plätze mit dem iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS und sogar dem vier Jahre alten iPhone 3G. Erst auf Platz fünf folgt mit dem Samsung Galaxy SII ein Android-Gerät.

[via GIGA]

Cydia: Exif-Daten von Fotos mit “PhotoExif” auslesen

Leute, die mit dem iPhone nicht nur rumknipsen, sondern mit der hervorragenden Kamera des iPhone 4S etwas professioneller an das Thema Fotografie herangehen wollen, für die können Exif-Daten von Interesse sein. Mit dem Cydia-Tweak “PhotoExif” lassen sich diese Foto-Details einfach anzeigen.

Die Exif-Daten, die das iDevice zu jedem Foto speichert können unter bestimmten Voraussetzungen von Interesse sein. In den Exif-Daten werden verschiedene Werte zu jedem Foto gespeichert, etwa das Datum und die Uhrzeit, Werte wie die Brennweite und die Belichtungszeit aber auch eventuelle GPS-Koordinaten. Wer mit diesen Daten arbeiten möchte oder einfach aus Interesse darauf zugreifen will, der kann das mit dem Cydia-Tweak “PhotoExif” leicht realisieren.

Der kostenlose Tweak ist nur wenige Kilobyte groß und lässt sich kostenlos in der Big Boss-Repo herunterladen. Nach der Installation über Cydia und dem obligatorischen Respring sind keine weiteren Einstellungen nötig. Nun findet sich in den Sharing-Optionen in der Bildergalerie allerdings ein weiterer Menü-Punkt. Ein Tap auf “Exif Info” und schon werden die Exif-Daten zum gespeicherten Bild angezeigt.

“Camera+”: Acht Millionen Mal verkauft in zwei Jahren

Die wahnsinnig tolle Kamera-Applikation “Camera+” ist eine Erfolgsgeschichte im App Store und hat sich in zwei Jahren acht Millionen Mal verkauft.

Vor zwei Jahren haben die Entwickler von “tap tap tap” die Applikation “Camera+” in Version 1.0 in den App Store gebracht. Mittlerweile ist man bei Versionsnummer 3.0.2 angekommen und hat gestern bekanntgegeben, dass man acht Millionen Kopien der Kamera-App abgesetzt hat.

“Camera+” gehört ohne Zweifel zu den besten Apps im App Store und ist bei mir fast täglich im Gebrauch. Besonders die “Clarity”-Funktion hat es mir angetan und holt aus den eh schon hervorragenden Fotos des iPhone 4S nochmal jede Menge raus. Gemeinsam mit der Fülle an Filtern und einfachen Bearbeitungsschritten ist “Camera+” einfach das Mittel meiner Wahl, wenn es um die Nachbearbeitung von Fotos direkt auf dem iPhone geht. Das Geheimnis des Erfolges? Tolle Funktionen, regelmäßige Updates mit tollen Neuerungen und vor allem ein günstiger Preis.

Übrigens hat man noch verlauten lassen, dass man in der Vergangenheit Übernahmeangebote von Adobe, Twitter und sogar Google abgelehnt hat, das ist ja in Zeiten von Angeboten in Milliardenhöhe für deutlich schlechtere Apps auch nicht unbedingt der Normalfall.

Camera+ (AppStore Link) Camera+
Hersteller: tap tap tap LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: 1,79 € Download*
[via]

Geniale Bildbearbeitung: “Snapseed” gibt es gerade für lau

Ein absoluter Top-Tipp direkt am frühen Morgen: Die geniale App zur Bildbearbeitung mit dem Namen “Snapseed” ist gerade für lau zu haben.

Die App “Snapseed” gehört mit zu den besten Apps aus dem Bereich Fotografie, die der App Store zu bieten hat. Die App kostet normalerweise hohe, aber angemessene 3,99€ und ist im Moment tatsächlich völlig kostenlos herunterladbar.

Neben einer sehr guten Autokorrektur stehen wieder einmal verschiedene Filter im Vordergrund, mit denen man geschossenen Bildern den letzten Schliff geben kann. Natürlich sind auch Standardfunktionen, etwa das Drehen oder Zuschneiden eines Fotos direkt mit integriert. Auch Schwarz-weiß-Effekte lassen sich ebenso wie Vintage-, Drama- und Tilt-Shift-Optiken schnell und einfach erzeugen. Ebenfalls mit an Bord ist die Möglichkeit, dem Bild verschiedene Rahmen zu verleihen. Eine Übersicht über alle Features bekommt ihr in der App Store-Beschreibung.

Generell richtet sich “Snapseed” an den fortgeschrittenen Anwender, der gerne auch bei den Effekten manuelles Feintuning betreiben will, insgesamt eine wirklich geniale App zur Bearbeitung von Fotos. “Snapseed” ist als Universal-App gleichermaßen für das iPhone, den iPod Touch und das iPad geeignet und ist nur 17 MB groß. Unbedingt anschauen!

Snapseed (AppStore Link) Snapseed
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 4+4.5
Preis: Gratis Download*

“Photo Slice” gratis: Interessanter Foto-Effekt

Und wieder eine kleine Foto-App, die es in meiner “Fotografie”-Ordner auf dem Homescreen geschafft hat: “Photo Slice” ist gerade kostenlos zu haben und sorgt für einen interessanten Effekt in Sachen Fotos.

Die App “Photo Slice” ist gerade sowohl in der Ausgabe für das iPhone und den iPod Touch, als auch in der HD-Version für das iPad, gratis im App Store zum Download verfügbar und sorgt auf einfache Art und Weise für einen interessanten Effekt bei geschossenen Fotos. Mit “Photo Slice” lassen sich den Bildern nämlich mit der Hilfe von diversen Vorlagen verschiedene “zerschnittene” Effekte verleihen.

Bilder lassen sichd abei aus verschiedenen Quellen importieren, man kennt das ja, man kann ein Foto direkt schießen oder aber aus der Camera Roll nehmen. Bei “Photo Slice” ist es zusätzlich noch möglich, sich die Bilder von flickr, Picasa, Instagram, Tumblr und auch Facebook holen. Anschließend kann man verschiedene vordefinierte Templates anwenden und so dem Bild seinen zerschnittenen Look verleihen. Wer mag, der kann manuell auch noch nachhelfen, ich konnte mit den vordefinierten Templates aber bereits sehr gute Ergebnisse erzielen. Anschließend kann man durch Änderungen am Hintergrund oder das Hinzufügen von verschiedenen Rahmen das Bild noch weiter anpassen. Zum Schluss hat man natürlich nicht nur die Möglichkeit, das bearbeitete Foto in der eigenen Camera Roll zu speichern, sondern kann das Foto per Mail versenden, oder in den verschiedenen sozialen Netzwerken teilen.

Wieder eine gute App, die aus den guten Fotos auf dem iDevice noch mehr rausholen kann und den Bildern einen interessanten Effekt verleihen kann. Da die App momentan noch gratis ist, kann man nicht viel falsch machen und sollte als ambitionierter iOS-Fotograf mal einen Blick riskieren.

Photo Slice Pro - Cut your photo into pieces to make great photo collage and pic frame (AppStore Link) Photo Slice Pro - Cut your photo into pieces to make great photo collage and pic frame
Hersteller: dong hyung seo
Freigabe: 4+3.5
Preis: 1,79 € Download*
Photo Slice HD - Cut your photo into pieces to make great photo collage and pic frame (AppStore Link) Photo Slice HD - Cut your photo into pieces to make great photo collage and pic frame
Hersteller: dong hyung seo
Freigabe: 4+
Preis: 1,79 € Download*
[via]

“Photo Editor+”: Mächtige Fotobearbeitung auf dem iDevice für nur 0,79€

photoeditorüMit “Photo Editor+” hält sich eine App zur Fotobearbeitung bereits seit längerer Zeit in den Top 10 der App Store-Charts. Der nur 9,4MB große und 0,79€ teure Download entpuppt sich als wirklich gutes und mächtiges Tool zur Fotobearbeitung.

Ich bin ja ein großer Fan von den diversen Apps, mit denen man seinen geschossenen Fotos den letzten Schliff geben kann. Spätestens seit dem iPhone 4S macht Fotografieren mit dem iPhone so richtig Spaß und deshalb schmücken gleich drei vollgepackte Ordner mit Foto-Apps meinen Homescreen. Der letzte Neuzugang nennt sich “Photo Editor+”, eine nur 0,79€ teure Applikation, mit der man jede Menge Dinge anstellen kann.

Der Funktionsumfang von “Photo Editor+” ist einfach riesig: Nicht nur Standardwerkzeuge für den Kontrast, die Helligkeit und die Sättigung sind an Bord, es lassen sich auch rote Augen entfernen, verschiedene automatische Verbesserungen, etwa für Nachtaufnahmen oder Fotos bei Gegenlicht, setzen und man kann natürlich Bilder drehen und zuschneiden.
Das ist aber noch nicht alles. Unter “Effekte” lassen sich typische Filter setzen, die dem Bild einen besonderen Charme verleihen. Diese Funktion kennt man ja von “Camera+” oder “Instagram”.
Besonders interessant sind aber die Möglichkeiten, im Bild zu zeichnen, Texte zu setzen oder Sticker zu installieren. Diese Funktionen sucht man in anderen Foto-Apps oftmals vergeblich, genau wie die “Heilen”-Funktion, mit sich gezielte Unschärfen platzieren lassen. Abgerundet wird das Angebot natürlich von diversen Sharing-Funktionen für soziale Netzwerke und per Mail.

Unter dem Strich ist “Photo Editor+” einfach ein wahnsinnig mächtiges Tool für alle iPhone-Fotografen, die aus ihren geschossenen Bildern noch mehr herausholen wollen. Nebenbei kommt die App auch noch für schlanke 0,79€ auf das iPhone und ist auch noch universal, lässt sich also ebenso auf dem iPad einsetzen. Sehr gelungen und dabei auch noch günstig, einfach eine klare Downloadempfehlung.

Photo Editor+ (AppStore Link) Photo Editor+
Hersteller: Axiem Systems
Freigabe: 4+4
Preis: 0,89 € Download*
Unsere Seite auf Google+