Posts tagged ‘fotografie’

Pro Camera: Der Pflichtdownload wieder für nur 0,89 Euro

Angebote, iPad, iPhone

on 16. Januar 2013

Schlagwörter: , , , , ,

Die mächtige Kamera-App Pro Camera gibt es aktuell im “Winter Sale” für einen begrenzten Zeitraum für nur 0,89 Euro im App Store. Neben Camera+ ist Pro Camera ein Pflichtdownload für alle ambitionierten iPhone-Fotografen.

pro_camera_1 pro_camera_2 pro_camera_3

Im App Store kann man wieder kräftig sparen: Pro Camera (App Store-Link*) gibt es aktuell für einen begrenzten Zeitraum für nur 0,89 Euro. Normalerweise werden für die extrem gelungene Kamera-App 2,69 Euro fällig.
Pro Camera ist ein umfangreiches Werkzeug, um mit dem iPhone tolle Fotos zu schießen oder bereits aufgenommene Fotos im Nachhinein zu bearbeiten. Die App ermöglicht beim Fotografieren nicht nur seperate Einstellungen für Belichtung und Fokus, sondern auch einen Highspeed-Modus mit bis zu zwölf Bildern in der Sekunde, einen Verwacklungsschutz, 6-fach Zoom und einen Selbstauslöser. Im Expertenmodus kann man Einfluss auf verschiedene Parameter nehmen und Belichtung, Fokus und Weißabgleich gezielt einstellen.

Auch bereits aufgenommene Fotos können bearbeitet werden. Dem Nutzer stehen neben den üblichen Optionen für Kontrast, Helligkeit und Co. auch 36 Filter zur Verfügung, um die eigenen Bildern mit einem Effekt zu versehen. Auch das Zuschneiden, Drehen und Spiegeln von Bildern ist problemlos möglich, bevor man das Bild direkt aus der App heraus bei Facebook, Twitter, flickr oder in die eigene Dropbox hochladen kann.

Durch den riesigen Funktionsumfang gehört Pro Camera neben Camera+ eigentlich auf jedes iPhone. Wer noch nicht zugeschlagen hat, kann das nun nachholen und spart für kurze Zeit fast zwei Euro. Die iPad-Variante kostet weiterhin normale 4,49 Euro, lohnt sich für iPad-Besitzer aber ebenfalls.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Angriff auf Instagram: Twitter nun mit Foto-Filtern

iPad, iPhone, Update

on 12. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Wie angekündigt, hat die offizielle Twitter App gestern Abend noch ein Update erhalten, dass acht verschiedene Foto-Filter mitbringt und so das “verschönern” von Fotos direkt in der offiziellen App ermöglicht. Nutzer müssen damit nicht mehr auf externe Dienste wie Instagram zurückgreifen – theoretisch zumindest.

 

Es ist ein Angriff auf Instagram und seinen Käufer Facebook: Twitter will auch ein Stück vom “Filter-Kuchen” und hat seiner eigenen offiziellen App die Funktion hinzugefügt, geschossene Fotos mit einem von acht Filtern aufzuhübschen. Dabei greift man auf Aviary zurück, einen Anbieter, der seine Filter an andere Dienste liefert. Die Filter sind bekannt und liefern ähnliche Effekte, wie beim großen Vorbild Instagram, auch wenn die Auswahl noch nicht so üppig ist. Zu finden ist die Funktion im Dialog zum Foto-Upload, selbstverständlich bekommt man als Nutzer eine Vorschau angezeigt und kann so erstmal rumprobieren, welcher Filter am besten passt.

Ein Problem gibt es allerdings: Wer benutzt schon die offizielle Twitter-App, wenn es hervorragende und absolut tolle Apps wie Tweetbot (App Store-Link*) gibt? Ich jedenfalls gebe meinen Tweetbot nicht mehr her und bleibe deshalb bei der Kombination aus Tweetbot und Instagram.

Twitter (AppStore Link) Twitter
Hersteller: Twitter, Inc.
Freigabe: 4+3.5
Preis: Gratis Download*

Instagram: Update bringt einen neuen Filter mit

iPad, iPhone, Update

on 11. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , ,

20121211-074735.jpgInstagram hat ein Update spendiert bekommen. Die neue Version 3.2.0 der beliebten App hat nicht nur viele Änderungen mit an Bord, sondern bringt auch einen ganz neuen Filter mit, der bei geschossenen Bildern für einen neuen, schlichten Effekt sorgt.

Die neuste Version der beliebten Foto-App Instagram bringt zahlreiche Verbesserungen mit auf das iPhone. Die Entwickler haben großzügig an der Optik geschraubt und der App ein neues Design spendiert, das die Usability deutlich steigert.
Für deutlich größere Freude bei den Instagram-Fans dürfte aber der neue Filtrr sorgen: “Willow” ist ein Monochrom-Filter, der geschossenen Bildern einen schlichten Vintage-Effekt in schwarz-weiß verleiht.

20121211-075421.jpg

In der neuen Version findet man als Nutzer außerdem verbesserte Tilt-Shift-Effekte. Bearbeitete Fotos werden zudem jetzt in einen eigenen Album auf dem IPhone gespeichert. Vom ersten Eindruch her ein sehr gelungenes Update, das ab sofort im Update-Tab des App Stores zum kostenlosen Download bereitsteht.

Apples Tipp “Gridditor”: Jede Menge Filter für eure Fotos

Apple gibt uns in dieser Woche im App Store den Tipp, Gridditor zu kaufen, eine 1,59 teure App, in deren Mittelpunkt jede Menge Filter stehen, die geschossenen Fotos den letzten Schliff geben.

Die App Gridditor (App Store-Link*) wird aktuell im App Store besonders prominent beworben und von Apple als “Unser Tipp” bezeichnet. Die 7,7 MB große und 1,59 Euro teure Applikation in englischer Sprache bringt 21 Filter mit auf das iPhone, den iPod touch und das iPad, die sich auf geschossene Fotos anwenden lassen.

Besonders die Bedienung überzeugt: Nachdem man der App die Erlaubnis erteilt hat, auf die eigenen Fotos zugreifen zu dürfen, lädt man das gewünschte Bild, das sofort in eine Art Raster übertragen wird. In der Mitte befindet sich die Originalaufnahme und rund herum findet man die verschiedenen Filter in einer Live-Ansicht. So kann man ohne ständiges Rumprobieren den richtigen Filter auswählen und ihn auf das Bild anwenden. Durch Scrollen in die entsprechende Richtung wird der Effekt in der Stärke den eigenen Wünschen angepasst.
Exportieren lassen sich die Fotos anschließend – und das ist nicht bei jeder App der Fall – in der nativen Auflösung des Gerätes, lediglich beim iPhone 4 und dem iPhone 3GS ist der Export auf 2,5 Megapixel begrenzt. Natürlich ist eine Sharing-Funktion mit von der Partie, mit der man die bearbeiteten Bilder direkt in der Dropbox oder Facebook nutzen kann.

Lob an Apple, da hat man wirklich eine gelungene App mit einem guten Bedienkonzept ausgewählt. Zwar ist der Funktionsumfang durchaus geringer, als bei anderen Apps, aber Gridditor macht seine Sache einfach extrem gut. So gut, dass man die 1,59 Euro für die Universal-App durchaus investieren kann, wenn man öfter eigene Bilder bearbeiten möchte.

Gridditor (AppStore Link) Gridditor
Hersteller: Tai Shimizu
Freigabe: 4+4
Preis: 1,79 € Download*

iPhone 5: Kamera-App Camera+ jetzt mit Low-Light-Modus

iPad, iPhone, Update

on 4. Oktober 2012

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Das iPhone 5 liefert deutlich bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Dafür sorgt ein spezieller Low-Light-Modus von Apple, der mit einem höheren ISO-Wert arbeitet. Mit Camera+ hat nun auch die erste externe App die Funktion integriert.

Mit dem iPhone 5 lassen sich deutlich bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen machen. Der Grund ist einfach: Apple hat dem iPhone 5 die Möglichkeit spendiert, bis zu vier mal empfindlicher zu fotografieren, als die Vorgängergeneration und ermöglicht statt ISO 800 einen ISO-Wert von bis zu 3200.

Ein kleines Update verpasst der hervorragenden und aktuell reduzierten Kamera-App Camera+ (App Store-Link*) ebenfalls den Low-Light-Modus. Der enorm erhöhte ISO-Wert führt zu einem deutlichen helleren Bild, sorgt aber naturgemäß auch für mehr Bildrauschen, was von Apple allerdings vergleichsweise gut aufgefangen wurde. Was die neue Funktion bringt, zeigt ein Vergleich zwischen dem iPhone 4S mit ISO 800, dem iPhone 5 mit ISO 800 und dem iPhone 5 mit ISO 3200, den die Jungs von Camera+ angefertigt haben:

Ein durchaus beeindruckendes Ergebnis. Wenn man den Zoom benutzt, wird das stärkere Bildrauschen natürlich deutlicher sichtbar, insgesamt vermittelt das Bild aber einen viel besseren Eindruck, als die viel zu dunklen Aufnahmen bei ISO 800.

Das Update für Camera+ lässt sich natürlich kostenlos aus dem App Store herunterladen. Wer immer noch nicht bei dieser genialen App zugeschlagen hat, kann das aktuell für günstige 0,79 Euro nachholen. Für mich eine absoluter Pflichtdownload!

Camera+ (AppStore Link) Camera+
Hersteller: tap tap tap LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: 2,69 € Download*

Snow Daze gerade kostenlos: Schneller, einfacher Schnee-Effekt für Fotos

Rein in den Fotografie-Ordner, kann man bestimmt mal gebrauchen. Dieses Motto gilt für Snow Daze (App Store-Link*), eine App die gerade kostenlos ist und Fotos im Handumdrehen einen einfachen Schnee-Effekt verleiht.

Die knapp 11 MB große Anwendung Snow Daze wird aktuell nicht zum Normalpreis verkauft, sondern kann gratis aus dem App Store heruntergeladen werden. Eine gute Gelegenheit, den Fotografie-Ordner auf dem Homescreen mit neuem Futter zu versorgen.
Snow Daze ist mit Sicherheit keine herausragende App, sorgt aber auf schnelle Art und Weise für einen einfachen Schnee-Effekt, mit dem sich Fotos ausstatten lassen. Der Winter steht ja mehr oder weniger vor der Tür und da hat man sicher die eine oder andere Gelegenheit für den durchaus sehenswerten Effekt.
Die Bearbeitung der Fotos erfolgt automatisch, als Nutzer kann man zwischen verschiedenen Schnee-Effekten wählen und, wenn man mag, in der englischsprachigen App das Feintuning selbst übernehmen. Anschließend kann man das Bild in der lokalen Galerie auf dem Gerät speichern oder das Bild direkt bei Facebook teilen.
Einfach mal anschauen, vielleicht ist es ja für einige hier was ;).

Snow Daze (AppStore Link) Snow Daze
Hersteller: JixiPix, LLC
Freigabe: 4+
Preis: 0,89 € Download*

Camera+ jetzt für das iPad, mit iCloud-Sync und auch noch reduziert!

Die wunderbare Kamera-App Camera+ gibt es nun endlich auch für das iPad und zeitgleich wurde der iPhone-Ausgabe nach längerer Zeit mal wieder ein Update spendiert, das unter anderem eine iCloud-Synchronisierung mitbringt. Um die Sache abzurunden, gibt es sowohl die iPhone- als auch die iPad-Ausgabe aktuell für jeweils nur 0,79 Euro zu kaufen.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Also fest steht mal, dass Camera+ meine absolut liebste Kamera-App auf dem iPhone ist und es auf bemerkenswerte Art und Weise schafft, aus den eh schon tollen Fotos meines iPhone 4S noch jede Menge rauszuholen. Ein richtiger Alleskönner! Man kann Fotos drehen, Standardeinstellungen wie den Kontrast und ähnliche Dinge regeln und Bilder zuschneiden. Man kann die geschossenen Bilder aber vor allem mit vielen wirklich sehenswerten Filtern versehen, vor allem der Clarity-Filter hat es mir wirklich angetan und macht fast jedes Bild ein deutliches Stück schöner.
Für alle iPad-Besitzer gibt es nun tolle Nachrichten: Camera+ gibt es seit einigen Minuten auch für das iPad (App Store-Link*)! Leider ist es keine Universal-App geworden und so muss man die iPad-Variante seperat kaufen, aber passenderweise gibt es da gerade ein Angebot! Sowohl für das iPhone als auch für das iPad kostet Camera+ derzeit nur 0,79 Euro, wer noch nicht zugeschlagen hat, der soll das also schnellstens nachholen. Auf dem iPad gibt es übrigens einige exklusive Funktionen: Brushes, Layer und einige weitere Optionen lassen sich nur auf dem großen Display des iPads nutzen.

Nun wo es Camera+ für das iPhone und das iPad gibt, bietet sich was an? Richtig, eine iCloud-Synchronisierung. Die hat die iPhone-App heute der Update spendiert bekommen und bei der neuen iPad-Version ist das Feature natürlich direkt integriert: Lightbox-Fotos lassen sich nun quer über alle Apple-Geräte im Haushalt synchronisieren, wer ein Bild auf dem iPhone schießt, kann es problemlos durch die Synchronisierung auf dem iPad bearbeiten und dort vom größeren Display profitieren. Ebenfalls nun mit dabei: Die Möglichkeit Bilder bei Facebook zu teilen, ohne sich extra einloggen zu müssen. Natürlich hat man die App direkt auch an das größere Display des iPhone 5 und an iOS 6 angepasst.

Camera+ (AppStore Link) Camera+
Hersteller: tap tap tap LLC
Freigabe: 4+4.5
Preis: 2,69 € Download*
Camera+ for iPad (AppStore Link) Camera+ for iPad
Hersteller: tap tap tap LLC
Freigabe: 4+2.5
Preis: 4,49 € Download*

Etchings: Kleine Foto-App mit tollen Effekten

“Etchings” nennt sich eine neue Foto-App, die vor kurzem im App Store aufgetaucht ist. Die kleine App bietet acht verschiedene Effekte und sorgt für Ergebnisse die wie Radierungen aussehen. Alles zum kleinen Preis.

Wer hier regelmäßig liest, weiß, dass ich ein großer Fan von Foto-Apps bin. Zusammen mit der tollen Kamera vom iPhone 4S macht das alles einfach eine Menge Spaß und ich habe mittlerweile fast drei komplett volle Ordner mit Foto-Applikationen auf dem Homescreen. Der jüngste Neuzugang ist “Etchings” (App Store-Link*).

Die 14,8 MB große App hat zwar nur acht Effekte mit an Bord, die machen aber Eindruck. Auf einfache Art und Weise verwandelt die App geschossene Fotos in tolle Radierungen und verleiht ihnen somit einen besonderen Effekt.
Aktuell werden die Bilder “nur” in einer Auflösung von 1200×1200 Pixeln gespeichert, man arbeitet aber schon an einem Update, das eine höhere Auflösung der Bilder ermöglichen soll. Wie üblich, lassen sich die Ergebnisse direkt aus der App heraus nicht nur speichern, sondern auch bei Twitter, Facebook und Instagram teilen. Gelungen und eine gute Ergänzung für euren Fotografie-Ordner!

Etchings (AppStore Link) Etchings
Hersteller: MindSea Development Inc.
Freigabe: 4+2.5
Preis: 1,79 € Download*

ProCamera HD: Beliebte Kamera-App nun auch für das iPad

Die beliebte und erfolgreiche Foto-App “ProCamera” gibt es nun auch für das iPad! “ProCamera HD” (App Store-Link*) ist gestern im App Store erschienen und hat speziell an das Tablet angepasste Funktionen mit an Bord.

  

Es soll tatsächlich Leute geben, die mit dem iPad fotografieren. Sieht doof aus, liefert aber spätestens mit dem neuen iPad und seiner 5-Megapixel iSight Kamera ganz ansehnliche Ergebnisse. Eine beliebte App, die auf meinem iPhone sehr regelmäßig im Einsatz ist, hat nun den Sprung auf das iPad geschafft: ProCamera.

Die neue App “ProCamera HD” richtet sich an alle iPad-Fotografen, die mehr wollen als nur den schnellen Schnappschuß mit der vorinstallierten Foto-App, denn “Pro Camera HD” hat diverse nützliche Funktionen, die in der normalen Kamera-Applikation von Apple fehlen.
Da wäre etwa der künstliche Horizont, der auf Wunsch eingeblendet werden kann und dafür sorgt, dass man das iPad gerade hält beim Fotografieren oder der AntiShake-Stabilisator, der für bestmögliche Fotos sorgt, indem er das Verwackeln der Aufnahmen minimiert. Außerdem mit dabei: Ein Selbstauslöser, die Möglichkeit bei der Videoaufnahme zu zoomen, sowie der RapidFire- und der Sport-Modus für besonders schnelle Aufnahmen.

Wer die Sache mit dem Fotografieren auf dem iPad noch ernster angehen will, wird sich über den integrierten Expertenmodus freuen, der zahlreiche Profi-Einstellungen bietet. Im Expertenmodus kann der Fotograf die Belichtung präzise steuern und außerdem beim Fokus und Weißabgleich manuell eingreifen.
Sind Fotos erstmal im Kasten, kann man in der Lightbox schnell und einfach auch mehrere Fotos löschen, exportieren und freigeben. Die Anbindung an zahlreiche soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Flickr ist natürlich gegeben, genau wie eine Anbindung an den Clouddienst Dropbox, in die kann man sogar Videos in voller HD-Auflösung schieben.

“ProCamera” gehört auf meinem iPhone neben “Camera+” zur absoluten Grundausstattung und ist mehr als regelmäßig im Einsatz. Eine tolle App, die ich allen ambitionierten Fotografen ans Herz legen möchte, egal, ob die Fotos mit dem iPhone oder iPad geschossen werden.

ProCamera HD (AppStore Link) ProCamera HD
Hersteller: Cocologics GmbH
Freigabe: 4+4
Preis: 6,99 € Download*

Die neue App der Woche: Mit “Diptic” tolle Collagen gestalten


Soeben hat Apple die neue “App der Woche” im App Store vorgestellt und dabei handelt es sich in dieser Woche um “Diptic”, eine App, mit der man direkt auf dem iDevice tolle Collagen aus den eigenen Fotos gestalten kann.

Ich mag Foto-Apps, mit denen man seinen Fotos ganz besondere Effekte verleihen kann. Zu dieser Sorte Apps gehört auch “Diptic”, Apples neue App der Woche, die sich sieben Tage lang kostenlos herunterladen lässt. Mit “Diptic” lassen sich auf extrem einfache Art und Weise verschiedene Fotos zu einem sehr ansehnlichen Bild zusammenfügen.

Dazu stellt “Diptic” 52 Vorlagen zur Verfügung, jeweils für ein bis fünf Bilder. Hat mich sich für eine der Vorlagen entschieden, geht es an das Gestalten. Das funktioniert, wie fast immer, mit live geschossenen Bildern oder mit Bildern, die bereits in eurem Fotoalbum gespeichert sind. Interessanterweise kann man Bilder auch von Facebook und Flickr importieren. Bei der Gestaltung der Collagen muss man natürlich seiner Kreativität freien Lauf lassen, gefällt einem eine Sache mal nicht, einfach das Gerät schütteln und die Änderung wird rückgängig gemacht.

  

Wer mag, kann den einzelnen noch verschiedene Filter verpassen, 14 vorgefertigte Filter finden sich direkt in der App. Mit einem Rahmen kann man dem ganzen Kunstwerk dann den letzten Schliff geben und dann exportieren. Man kann die erstellten Collagen in normaler Auflösung oder in hoher “Hi-Res”-Auflösung nicht nur auf dem Gerät speichern, sondern auch direkt per E-Mail, Facebook, Twitter, Flickr, Posterous, Tumblr und sogar Instagram teilen und verbreiten. Auch an Camera+ und Dropbox lassen sich die fertigen Bilder senden.

“Diptic” kostet normalerweise 0,79 Euro und liegt leider nur komplett in englischer Sprache vor, was ein wenig schade ist. Die 17,3 MB große Universal-App für das iPhone, den iPod Touch und das iPad ist auf jeden Fall eine gelungene Erweiterung für euren “Fotografie”-Ordner auf dem Homescreen und ist noch bis zum nächsten Donnerstag gratis.

Diptic (AppStore Link) Diptic
Hersteller: Peak Systems
Freigabe: 4+5
Preis: 0,89 € Download*
Unsere Seite auf Google+