Posts tagged ‘Navigation’

Ab 18:00 Uhr: Die sehr gut bewertete Kfz-Halterung iGrip im Amazon Blitzangebot

Wer Interesse an einer guten Kfz-Halterung hat, sollte gleich um 18:00 Uhr aufpassen, dann bietet Amazon nämlich die Auto-Halterung iGrip in seinem Blitzangeboten an. Von den Amazon-Kunden hat die iGrip-Halterung sehr gute 4,5 Sterne bekommen.

iGrip_Halterung_Blitzangebot

Amazon bietet gleich um 18:00 Uhr die Kfz-Halterung iGrip im Blitzangebot an. Die Kfz-Halterung hat von den Amazon-Kunden richtig gute 4,5 Sterne bekommen und dementsprechend sind auch überwiegend positive Rezensionen zu lesen. Bei 29 der 40 Bewertungen bekommt die iGrip-Halterung sogar volle fünf Sterne.

iGrip ist eine passende Kfz-Halterung für das iPhone 3G, 3GS, 4 und das 4S , sowie für den iPod touch der dritten und vierten Generation. Ob euer iPhone in einem Apple Bumper steckt, oder nicht, ist der Halterung egal.
Durch einen eingebauten GPS-Empfänger in die Halterung soll sich die Qualität des GPS-Empfangs deutlich verbessern und der iPod touch wird erst dadurch überhaupt GPS-fähig gemacht, denn der hat ja von Haus aus keinen GPS-Chip eingebaut und eignet sich somit nicht wirklich für die Navigation im Auto. Auch ein Lautsprecher, für klare und deutliche Sprachanweisungen, ist integriert. Im Lieferumfang enthalten ist neben der iGrip-Halterung auch ein Kfz-Ladekabel, eine Halterung und eine Adapterplatte.

Der Hersteller verlangt für die iGrip-Halterung normalerweise 79,90 Euro, der Normalpreis bei Amazon liegt aktuell bei 59,90 Euro. Ich gehe davon aus, dass die 50 Euro-Marke geknackt wird, wie hoch der Preis genau ist, erfährt man bei den Blitzangeboten ja immer erst, wenn diese starten, in diesem Fall also um Punkt 18:00 Uhr.

Zu beachten ist, dass der günstige Angebotspreis nur auf der Aktionsseite mit den Blitzangeboten angezeigt wird und dass ein Angebot nur solange gilt, bis das Produkt vergriffen ist. Das kann bei besonders guten Angeboten auch mal nach wenigen Sekunden der Fall sein, also bei Interesse einfach schnell zuschlagen. Liegt die iGrip-Halterung erstmal in eurem Warenkorb, habt ihr noch 15 Minuten Zeit euch endgültig zu entscheiden.

Offline-Karten-App City Maps 2Go kostenlos

Angebote, iPad, iPhone

on 30. Januar 2013

Schlagwörter: , , , , , ,

Die beliebte App City Maps 2Go ist eine Kartenlösung, die gegenüber anderen Maps-Apps einen entscheidenden Vorteil hat, nämlich Offline-Karten und das sogar weltweit. Heute gibt es City Maps 2Go gratis.

city_maps_2go_1 city_maps_2go_2 city_maps_2go_3

Die Karten-App City Maps 2Go (App Store-Link*) ist eigentlich ständig in den oberen Rängen der App Store-Charts zu finden und wird normalerweise für faire 1,79 Euro verkauft. Heute kann man sich das Geld sparen und City Maps 2Go gratis herunterladen.

City Maps 2Go den Offline-Karten, die auf Kartenmaterial von OpenStreetMap zurückgreift, der große Vorteil gegenüber anderen Karten-Apps ist aber die Tatsache, dass man sich die Karten auf das iDevice laden kann und dann auch ohne aktive Internetverbindung darauf zugreifen kann. In Zeiten, in denen Netzbetreiber für Datenroaming im Ausland immer noch horrende Preise verlangen also ideal für den nächsten Urlaub.
Innerhalb der App findet man 7800 Karten von Städten rund um den Globus, die man sich einfach vor dem Urlaub oder im Hotel-WLAN herunterladen kann und dann ohne weitere Kosten am Urlaubsort eine Karte zur Hand hat. Natürlich ist City Maps 2Go damit auch ideal für alle iOS-Geräte, die generell kein mobiles Datennetz mit an Bord haben, etwa das iPad mit WLAN oder der iPod touch.
Neben der reinen Karten-Funktion bietet City Maps 2Go auch noch einige Extras. So finden sich natürlich POIs und Sehenswürdigkeiten, aber auch etwa Hotelbewertungen. Wer mag, kann Orten eigene Notizen verpassen, zum Beispiel Tipps, die man aus dem Freundeskreis bekommen hat oder Details, die man sich vor dem Urlaub schon zu bestimmten Orten oder Sehenswürdigkeiten herausgesucht hat.

City Maps 2Go ist also ein echter Downloadtipp, und als Gratis-App in den nächsten Stunden führt sowieso kaum ein Weg an einem Download vorbei. Lediglich das Design der App könnte eventuell mal ein Update vertragen, das ändert aber ja nichts an den überzeugenden inneren Werten.

Google Maps: 10 Millionen Downloads in nur 48 Stunden

iPhone, Sonstiges

on 18. Dezember 2012

Schlagwörter: , , ,

20121218-100041.jpgDer Bedarf an einer richtig guten Maps-App ist offenbar groß: Google hat vermeldet, dass die neue Google Maps-App für iOS zehn Millionen mal heruntergeladen wurde und das in den ersten 48 Stunden.

Ja, Apples eigene Maps-App, die ab iOS 6 die vorinstallierte Google Maps-Applikation abgelöst hatte, ist kein großer Wurf. Wie sehr iOS-Nutzer auf eine gute Maps-Lösung gewartet haben, zeigen beeindruckende Zahlen, die Google bekanntgegeben hat. Die neue Google Maps-App wurde in den ersten 48 Stunden ganze zehn Millionen mal heruntergeladen und belegt seit Tagen den ersten Platz in den App Store-Charts der kostenlosen Apps.

Auch ich nutze aktuell nur noch die neue Google Maps-App, auch wenn mich die Karten von Apple nicht so sehr enttäuscht haben. Die Routenplanung klappte gerade im Zusammenspiel mit Siri richtig gut und auch das Kartenmaterial selbst fand ich nicht schlecht. Nur bei der Qualität der Satellitenbilder und bei den POIs haperte es.

Noch besser: Google Maps kehrt als eigene App für iOS 6 zurück

iPad, iPhone, Neuerscheinung

on 13. Dezember 2012

Schlagwörter: , , , , ,

Google Maps App IconAlle iOS-Nutzer können sich freuen, denn Google Maps ist wieder da! Google hat seinen Maps-Dienst als eigenständige und kostenlose App für iOS entwickelt und durfte die App sogar in den App Store bringen. Dabei ist die neue Google Maps-App auch noch deutlich besser als das Stück Software, das noch unter iOS 5 vorinstalliert war.

Als iOS-Nutzer kann man endlich wieder zu einem brauchbaren Karten-Dienst greifen. Nachdem Nokias “Here” keine Alternative für Apples misslungene Karten-App war, steht mit Google Maps nun eine richtig gute Alternative für iOS 6 bereit, die auch noch wesentlich besser ist, als es die noch unter iOS 5 vorinstallierte App jemals war.

Google Maps Screenshot Google Maps iPhone Screenshot Google Maps iPhone Screenshot

Die neue, kostenlose Google Maps App bringt nämlich eine integrierte Sprachnavigation mit und liefert zudem Informationen zur Verkehrslage und sogar zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Durch die optionale Anbindung an das eigene Google-Konto kann man sogar am PC oder Laptop hinterlegte Orte einsehen. Wer bei Google+ über einen Ort geschrieben hat, kann auch auf diese Daten auf dem iPhone, dem iPod touch oder dem iPad zugreifen. Googles Street View ist ebenfalls mit an Bord. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber: Die neue App ist keine Universal-App. Außerdem funktioniert die sprachgestützte Navigation erst ab dem iPhone 4S und iOS 6, während man Maps sonst bereits mit dem iPhone 3GS und iOS 5.1 nutzen kann.

Ein Download der neuen Karten-App von Google ist auf jeden Fall zu empfehlen, Apples vorinstallierte Karten-App ist bei mir jedenfalls schon im “Sonstiges”-Ordner verschwunden und gesellt sich dort zu anderen Standard-Apps wie Safari oder Mail, die ich bereits seit längerer Zeit durch Google Chrome und Sparrow ersetzt habe.

Google Maps (AppStore Link) Google Maps
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 12+4.5
Preis: Gratis Download*

ClassicMap aus dem App Store entfernt, Karten+ als Alternative

Gestern hatte ich darüber berichtet, dass die App ClassicMap die gewohnten Google Maps wieder auf das iPhone, den iPod Touch und das iPad bringt. Das hat Apple offenbar dann doch nicht mehr so gut gefallen und so wurde die App wieder aus dem App Store entfernt.

Das ging fix. Vorgestern hatte sich die App ClassicMap in den App Store geschlichen und bekam gestern durch verschiedene Berichte eine große Aufmerksamkeit. Heute kann man ClassicMap nicht mehr laden, die Anwendung wurde von Apple aus dem App Store entfernt. Mal wieder ein negativer Fall der App Store-Kontrolle, die ich sonst aus Sicherheitsgründen für sehr gut und wichtig halte. Hier muss man aber sagen: Apple, ihr habt eure Karten kräftig verkackt, also gebt den Nutzern die Chance, sich bessere Karten auf das Gerät zu holen. Apple wird ClassicMap allerdings nicht nur verbannt haben, weil man Googles Karten wieder so schön auf die Geräte gebracht hat, da steckt vermutlich mehr dahinter. iphone-ticker.de schreibt etwa, dass ClassicMap die Kartendienste von Apple Maps und Google Maps kombiniert hat und so gegen die Richtlinien von Apple verstoßen hat. Wer ClassicMap bereits geladen hat, kann die App übrigens problemlos weiterhin benutzen.

Karten+ schlägt sich richtig gut

Was nun? Natürlich kann man weiterhin einfach maps.google.com im Browser aufrufen, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Web-Anwendung auf meinem iPhone 4S eher unrund läuft. Zumindest bietet sie nicht die Performance, die man als iPhone-Nutzer gewohnt ist. Als richtige Alternative steht allerdings die Anwendung Karten+ (App Store-Link*) im App Store bereit. Sie bietet ebenfalls Zugriff auf Googles Kartenmaterial und erfreut den Nutzer durch Zusatzfunktionen wie ortbasierte Alarme und die Möglichkeit, GPS-Strecken aufzuzeichnen. In der Grundversion ist Karten+ kostenlos, per In App-Kauf lassen sich Beschränkungen aufheben, die in der kostenlosen Variante enthalten sind. So sind etwa Stecknadeln im Gratis-Angebot auf drei Stück limitiert. Die Bedienung finde ich etwas fummelig, die App bietet in ihrer Grundversion allerdings bereits so viele Funktionen, dass man unbedingt einen Blick auf die Anwendung werfen sollte, wenn man mit Apples Karten extrem unzufrieden ist.

Karten+ (AppStore Link) Karten+
Hersteller: IZE, Ltd.
Freigabe: 4+3
Preis: Gratis Download*

Schon ab 39,99 Euro: TomTom D-A-CH, Westeuropa und Europa im Angebot

Es ist Urlaubszeit und wer noch keine Navigations-Software auf seinem iDevice installiert hat, bekommt nun günstig die Möglichkeit das zu ändern. TomTom hat nämlich seine Navi-Apps reduziert: Die Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz gibt es schon für 39,99 Euro und auch die Apps für Westeuropa und ganz Europa gibt es passend zur Ferienzeit günstiger.

  

Ich selbst setze auf meinem iPhone auf eine Navigationslösung aus dem Hause Navigon, die ich dank der Telekom kostenlos bekomme. Der zweite große Anbieter für Navigationssoftware ist TomTom und der Navi-Riese verkauft seine Apps gerade günstiger im App Store. Außerdem gibt es verschiedene Erweiterungen per In-App-Kauf im Rahmen der Aktion billiger.

TomTom hat den Preis von drei Navigations-Apps gesenkt. Die Ausgabe für Deutschland, Österreich und die Schweiz geht aktuell für 39,99 Euro weg und ist damit ganze 10 Euro günstiger, als im Normalfall. Ebenfalls um zehn Euro reduziert gibt es “TomTom Westeuropa” mit Kartenmaterial für sämtliche Länder in Westeuropa. Die App kostet aktuell nur 59,99 Euro. Für 74,99 Euro und damit 15 Euro günstiger bekommt man das “Rundum-Sorglos-Paket” für ganz Europa. Bei allen drei Apps handelt es sich um Universal-Apps.

Im Rahmen der Rabattaktion hat TomTom auch die Preise für verschiedene In-App-Käufe reduziert: Verkehrsinformationen in Echtzeit gibt es mit der Erweiterung “TomTom HD Traffic” im Monatsabo aktuell für 2,99 Euro statt der üblichen 4,99 Euro. Das Jahresabo ist um zehn Euro vergünstigt und kostet bis zum 24. Juli 19,99 Euro.

Unter dem Strich handelt es sich dabei um ein gutes Angebot für Navigationssoftware. Das lohnt sich übrigens auch trotz der kostenlosen Navi-Lösung, die Apple im kommenden Betriebssystem iOS 6 zur Verfügung stellen wird, denn Navigations-Software wie die von Navigon oder eben TomTom funktioniert auch ohne Internetverbindung und das ist ja besonders im Ausland wegen der hohen Roaming-Gebühren von großer Bedeutung.

TomTom D-A-CH (AppStore Link) TomTom D-A-CH
Hersteller: TomTom
Freigabe: 4+3
Preis: 29,99 € Download*
TomTom Westeuropa (AppStore Link) TomTom Westeuropa
Hersteller: TomTom
Freigabe: 4+3
Preis: 54,99 € Download*
TomTom Europa (AppStore Link) TomTom Europa
Hersteller: TomTom
Freigabe: 4+3.5
Preis: 74,99 € Download*

Navigon: Street View, Retina-Grafiken und auch noch kräftig reduziert

Wer eine vollständige Navigationslösung sucht, der soll in meinen Augen ganz klar zu Navigon greifen. Die wohl beste Navi-App hat heute ein Update auf Version 2.1 bekommen. Mit dabei sind jetzt nicht nur Retina-Grafiken für das neue iPad, sondern auch Google Street View. Zur Feier des Tages gibt es auch noch einen ordentlichen Rabatt.

Ich finde, dass Navigon ganz klar die beste Navigationslösung für das iPhone und das iPad bietet. Es gibt zwar jede Menge Konkurrenz und man freut sich bei Navigon ganz sicher auch nicht auf iOS 6 mit integrierter Turn-by-turn-Navigation, aber zum jetzigen Zeitpunkt bietet Navigon das wohl beste Paket. Heute gab es für die verschiedenen Version ein Update, das tolle Funktionen liefert und das hat man auch noch zum Anlass genommen, die Navigations-Apps deutlich günstiger unter das Volk zu bringen.

Mit Version 2.1 kommt vor allem eine Retina-Unterstützung für das hochauflösende Display des iPad 3. Die wohl beste Neuerung ist aber die Integration von Google Street View, damit kann man das Navigationsziel natürlich noch einmal aus einer ganz besonderen Perspektive vorab in Augenschein nehmen. Leider gibt es Street View in Deutschland dank einigen seltsamen Menschen in diesem Land nur in den 20 größten Städten, aber im Rest von Europa wird da deutlich mehr geboten. Navigon hat außerdem ein wenig an der Performance der Apps gedreht, das soll sich unter anderem positiv auf die Startzeit der App auswirken. Zur Feier des Tages hat Navigon den Preis für seine Apps übrigens großzügig gesenkt, das große “Navigon Europe” wurde von 89,99 Euro auf nur 64,99 Euro reduziert und “Navigon EU 10″ ist sogar für nur 49,99 Euro statt 74,99 Euro zu haben. Es handelt sich bei beiden Apps um Universal-Apps für das iPhone, den iPod Touch und das iPad. Eine gute Gelegenheit um sich vor den Ferien nochmal mit der wohl besten Navigationslösung im iOS-Bereich auszustatten.

NAVIGON Europe (AppStore Link) NAVIGON Europe
Hersteller: Garmin Wuerzburg GmbH
Freigabe: 4+3
Preis: 69,99 € Download*
NAVIGON EU 10 (AppStore Link) NAVIGON EU 10
Hersteller: Garmin Wuerzburg GmbH
Freigabe: 4+2.5
Preis: 74,99 € Download*

Edit: Mein Plugin zeigt noch die alten Preise an. Egal, draufklicken und im App Store gibt es dann die günstigen Preise ;)

iOS 6-Navigation auf deutschen Straßen: Ein erstes Video

Apple bringt mit iOS 6 einen völlig neuen Kartendienst auf das iDevice. Ohne Google Maps, dafür aber mit 3D-Karten, Flyover und vor allem einer Turn-by-Turn Navigation bei der euch Siris Stimme ganz ohne zusätzliche Apps den Weg weist. Nun ist ein erstes Video aufgetaucht, dass die neue Funktion erstmals im Einsatz auf deutschen Straßen zeigt.

Apples neuer Karten-Dienst ist die wohl größte und beste Neuerung in der kommenden iOS-Version iOS 6, die derzeit in einer Beta-Version für Entwickler bereitsteht und “im Herbst” den Weg auf alle iOS-Geräte finden soll. Entwickler, die Zugang zur Beta haben, fahren auf den deutschen Straßen derzeit mit der neuen Turn-by-Turn Navigation rum und nun hat das auch mal jemand mit bewegten Bildern festgehalten.

Für eine Beta macht das Ganze bereits einen ziemlich guten Eindruck, oder? Ich bin mir sicher, dass Navigon, Garmin und wie sie alle heißen die Sache nicht besonders lustig finden. Einen Nachteil hat Apples neue Navi-Lösung aber: Sie setzt auf Online-Karten. Das Konzept dürfte nicht nur wahnsinnig hungrig sein, was die in Deutschland immer noch knapp bemessenen Daten-Tarife angeht, nein, auch auf der Autobahn und auf dem Land rechne ich mit nervigen Aussetzern, sobald man sich in Bereichen bewegt, in denen man schnell mal die Verbindung zum Mobilfunknetz verliert.

NAVIGON Europe zum Oster-Spezialpreis von 49,99€

Ostern steht vor der Tür und erfahrungsgemäß fallen da bei vielen Apps die Preise. Auch “NAVIVON Europe” gibt es jetzt zum Spezialpreis von nur noch 49,99€ und damit ganze 40€ günstiger. Mit “NAVIGON Europe” wird das iDevice zum vollwertigen Navigationsgerät für ganz Europa.

Navigationssoftware gehört zu den teuersten Artikeln im App Store, normalerweise gehört dazu auch “NAVIGON Europe” mit seinem Normalpreis von 89,99€. Weil Ostern ist, gibt es die Navigationssoftware nun aber deutlich günstiger: Nur noch 49,99€ werden gerade im App Store aufgerufen.

Dafür bekommt man eine vollständige Navigationssoftware auf das iDevice, die Karten für ganz Europa mitbringt. Von Andorra über Deutschland und die Niederlande bis hin zum Vatikan, mit “NAVIGON Europe” dürfte man auf jeden Urlaub innerhalb Europas vorbereitet sein. Eine vollständige Auflistung aller Karten findet ihr in der App Store-Beschreibung.

Aufgewertet wird die App durch zahlreiche Zusatzfunktionen: Neben einem Fahrspurassistenten ist auch ein Geschwindigkeitsassitent mit an Bord, der bei Bedarf visuell oder akustisch warnt.
Sehr nützlich ist die “MyMaps”-Funktion. Modulartig hat man damit die Möglichkeit, nur Kartenmaterial zu installieren, das man gerade benötigt. Das spart jede Menge Speicherplatz auf dem Gerät. Durch diverse zusätzliche In-App-Käufe kann man weitere Funktionen freischalten, dazu gehören neben einem Traffic Live-Paket für Echtzeit-Verkehrsinformationen auch Zusatzinformationen für Camper oder Feinschmecker.

“NAVIGON Europe” funktioniert auf dem iPhone und dem iPad, das Tablet wird allerdings nur in seiner 3G-Variante unterstützt. Wer noch auf der Suche nach einer passenden Halterung ist, dem lege ich das entsprechende NAVIGON Car-Kit ans Herz.

NAVIGON Europe (AppStore Link) NAVIGON Europe
Hersteller: Garmin Wuerzburg GmbH
Freigabe: 4+3
Preis: 69,99 € Download*

Stau? Maps-App berücksichtigt nun Verkehrsinfos

Die vorinstallierte Maps-App auf dem iDevice berücksichtigt nun endlich auch Verkehrsinformationen beim Berechnen von Routen und warnt durch entsprechende Farbgebungen vor Behinderungen und Staus.

Wie ich gerade auf iphone-ticker.de gelesen habe, berücksichtigt die vorinstallierte Maps-Anwendung aus dem Hause Google nun auch auf dem iDevice Verkehrsinformationen bei der Berechnung von Routen und markiert problematische Bereiche durch orange oder gar rote Farbe. Problemfreie Straßen werden grün unterlegt. Außerdem werden eventuelle Behinderungen in die Berechnung der Fahrtzeit einbezogen. Nützlich für alle, die schnell einen Blick auf die Verkehrssituation der bevorstehenden Strecke werfen wollen.

Aktivieren lässt sich die Option in den Einstellungen der Maps-Applikation. Zum richtigen Navigieren im Auto eignet sich die Google Maps-App damit aber leider immer noch nicht wirklich. Schade eigentlich.
 

Unsere Seite auf Google+