Posts tagged ‘universal-app’

Rettung an der RSS-Front: Reeder 2 erscheint für iPhone und iPad

Reeder war bis zum Sommer einer meiner absoluten Standard-Apps und auf der Seite meines Homescreens zu finden. Mit dem Ende des Google Readers hatte aber auch Reeder zu kämpfen, ein hektisches Update für das iPhone kam, iPad-Nutzer schauten lange in die Röhre. Nun kommt mit Reeder 2 endlich eine runderneuerte Version für das iPhone und das iPad, ganz ohne den Google Reader.

reeder2_1 reeder2_2 reeder2_3

Warum Google den Google Reader eingestellt hat, will mir bis heute nicht in den Kopf. Praktisch alle RSS-Nutzer vertrauten ihre Abonnements dem Google Dienst an. Auch ich hatte alle meine gesammelten Feeds beim Reader und hab auf dem iPhone und dem iPad auf die App Reeder gesetzt, die sich mit dem Google Reader synchronisierte. Mit der Abschaltung durch Google wurde es auch etwas still um Reeder. Zwar kam ein Update für die iPhone-Version, die Alternativen unterstützte, iPad-Nutzer kamen jedoch nicht in den Genuss. Nun ist mit Reeder 2 (App Store-Link*) endlich eine runderneuerte Version im App Store, die als Universal-App sowohl das iPhone, als auch das iPad versorgt.

Reeder 2 kommt komplett ohne den Google Reader klar und setzt auf Alternativen wie Feedly, Feedbin, Fever oder FeedWrangler. Wer Angst davor hat, dass irgendein Dienst mal wieder vom Netz genommen wird, kann Reeder 2 auch als Standalone-App ganz ohne Sync-Funktionen nutzen. Optisch ist Reeder 2 bereits wunderbar an iOS 7 angepasst und überzeugt wie schon der Vorgänger durch eine saubere und intuitive Bedienung mit verschieden Wischgesten. Inhalte lassen sich mit einer eigenen Leiste fix in soziale Netzwerke schubsen oder in Diensten wie Pocket oder Evernote speichern. Sauber, äußerst praktisch und einfach gut.

Der erste Eindruck hat mich bereits überzeugt und Reeder 2 wird wieder langfristig einen der begehrten Plätze auf meiner ersten Homescreen-Seite einnehmen. iPad-Nutzern sei der Kauf zum Preis von 4,49 Euro definitiv ans Herz gelegt, iPhone-Nutzer müssen selbst entscheiden, ob sie noch mit der alten Version zufrieden sind, die immer noch kostenlos zu haben ist.

Reeder 3
Entwickler: Silvio Rizzi
Preis: 4,99 €

Google Maps erreicht das iPad

iPad, iPhone, Update

on 17. Juli 2013

Schlagwörter: , , , ,

20130717-062530.jpg

Lange hat es gedauert, aber seit wenigen Minuten steht eine neue Version von Google Maps im App Store zum Download bereit, die endlich auch das iPad unterstützt. Somit können nun auch iPad-Nutzer bequem auf den Kartendienst von Google zurückgreifen, ohne sich durch die mobile Webseite kämpfen zu müssen oder die iPhone-Variante zu nutzen. Apple selbst konnte das Chaos in der eigenen Maps-Anwendung ja leider auch fast ein Jahr nach dem Release bisher nicht zufriedenstellend lösen.

Weitere Features, etwa Live Tracking bei der Navigation und die Unterstützung von Indoor Maps sind ebenfalls in der Version 2.0 von Google Maps mit an Bord. Die App ist ab sofort eine Universal-App und kann weiterhin kostenlos geladen werden.

Update auf Version 3.0: Google+ unterstützt jetzt das iPad

Google hat die iOS App seines sozialen Netzwerkes „Google+“ auf Version 3.0 geschubst und die App damit zu einer Universal-App gemacht, die endlich auch für das iPad optimiert ist.

Während bei mir immer noch Facebook das soziale Netzwerk der Stunde ist, sehe ich, dass sich Google+ teilweise trotzdem einer großen Beliebtheit erfreut. In der letzten Zeit hat man sich eigentlich nur eine Frage gestellt: Warum bekommt Google es nicht hin, seine „Google+“-App endlich auch an das iPad anzupassen? Heute gibt es Entwarnung, sie haben es geschafft und Version 3.0 von „Google+“ für iOS veröffentlicht, das die Fähigkeit nachrüstet, den vollen Bildschirm des iPads auszunutzen und „Google+“ endlich komfortabel auf dem iPad zu verwenden.

Mit Version 3.0 hat „Google+“ noch weitere Funktionen erhalten: Die neuen Google+ Events werden unterstützt und es gibt die Möglichkeit, Bilder per Sofort-Upload zu Beiträgen hinzuzufügen.

Die 17 MB große App ist kostenlos zu haben, wer die App bereits aktiv nutzt, findet das Update wie immer kostenlos in der „Update“-Sektion des App Stores.

Google+ – Interessen, Communities, Suche (AppStore Link) Google+ – Interessen, Communities, Suche
Hersteller: Google, Inc.
Freigabe: 17+5
Preis: Gratis Download*

Kostenlos Mindmaps auf dem iPhone und dem iPad erstellen

Angebote

on 24. Oktober 2010

Schlagwörter: , , , ,

Die Universal „CrowdMap“ ist gerade kostenlos im App Store erhältlich und ermöglicht es euch auf dem iPhone, dem iPod Touch und dem iPad Mindmaps zu erstellen und ist damit besonders interessant für Schüler und Studenten.

Leider muss man sich einen Account anlegen und kann erst dann aktiv werden, dies geht aber schnell und problemlos. Anschließend kann man nach Herzenslust Mindmaps erstellen und sich so Übersicht über undurchsichtige Projekte erarbeiten. Exportieren lässt sich die Datei anschließend über den Onlinedienst von CrowdMap.

Auf dem iPhone ist die App zwar gut zu gebrauchen, allerdings natürlich aufgrund der geringen Bildschirmgröße etwas unhandlich, da ziemlich intensiv gescrollt werden muss. Auf dem iPad ist die Bedienung sicherlich deutlich angenehmer und somit produktiver.

 

CrowdMap
crowdmaplogo
Preis
Größe
OS
kostenlos (Stand 24.10.2010) 1,3 MB ab iOS 3.1.3

 

Unsere Seite auf Google+